nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Werkzeuge und Formen - Spritzgießwerkzeuge

Etagenwendetechnik und Würfeltechnik

Vielfalt im Spritzgießen

Auszug aus
Harry Pruner, Wolfgang Nesch

Spritzgießwerkzeuge kompakt

05/2012, 146 Seiten, € 49,90
ISBN: 978-3-446-42750-1
Seiten 90-91

Die Vorteile der Etagenwendetechnik liegen vor allem in der Produktion von Mehrkomponentenbauteilen. Unterschieden werden dabei die Drehungen der Wendeinheit. Es gibt Schritt mit 2 x 180° Drehung sowie 4 x 90° - hier spricht man dann von der Würfeltechnik.

Etagenwendetechnik für zwei Komponenten

Die Etagenwendetechnik eignet sich ideal zur Verarbeitung von zwei Komponenten in einem Werkzeug. (Quelle: Foboha GmbH)

Bei der Etagenwendetechnik wird die Werkzeugdrehung mit einer horizontalen Dreheinrichtung in Form einer Mittelplatte ausgeführt. Vorspritzlinge werden in der ersten Trennebene erzeugt. Beim Öffnen des Werkzeugs bleiben sie auf der Seite der beweglichen Mittelplatte. Bei voll geöffnetem Werkzeug wird die Mittelplatte um 180° gedreht und in die zweite Trennebene gebracht. Nach erneutem Schließen wird in der zweiten Kavität, in der sich auf dem Mittelblock die Vorspritzlinge befinden, die zweite Komponente eingespritzt.

Würfeltechnik ermöglicht Verdoppelung der Kavitäten

Würfel: Vorteil der Etagenwendetechnik ist die Reduktion der benötigten Schließkraft. Möglich sind Reduzierungen bis zu 50 Prozent. (Quelle: Foboha GmbH)

Würfel: Vorteil der Etagenwendetechnik ist die Reduktion der benötigten Schließkraft. Möglich sind Reduzierungen bis zu 50 Prozent. (Quelle: Foboha GmbH)

Der Vorteil der Würfeltechnik gegenüber anderen Werkzeugtechniken zur mehrkomponentigen Fertigung liegt darin, dass sich die Anzahl der Kavitäten bei gleicher Maschinengröße verdoppeln lässt. Oder anders betrachtet: Bei gleicher Produktionsmenge halbiert sich die Maschinengröße nahezu. Die Würfeltechnik ist eine Weiterentwicklung der Etagenwendetechnik. Der produktionstechnische und wirtschaftliche Vorteil liegt darin, dass mehrere Arbeitsschritte mit einem Werkzeug in der Spritzgießmaschine abgedeckt werden können. Beim Einsatz der Würfeltechnik wird die Mittelplatte mit 4 x 90° Drehung bewegt. Dadurch kann man die Stationen 2 (Bedienseite) und 4 (Bediengegenseite) zeitgleich für weitere Produktionsschritte nutzen. Zum Beispiel lässt sich Station 2 zum Kühlen der Spritzteile und Station 4 zur Entnahme durch ein Robotsystem verwenden. Beide Funktionen erfolgen, ohne die Zykluszeit zu beeinflussen. Alternativ kann Station 2 auch zur Montage (In-Mould-Assembly) inner-/außerhalb des Systems genutzt werden.

Doppelwürfel: Durch die Verlagerung der Teilemontage in das Werkzeug entfallen die Kosten von externen Montagesystemen. Dies ermöglicht eine kostengünstigere und qualitativ hochwertigere Produktion aufgrund der engeren Toleranzen zwischen den Arbeitsschritten. (Quelle: Foboha GmbH)

Doppelwürfel-Werkzeug

Der Doppelwürfel besteht aus einem Werkzeug, das zwischen seinen beiden Werkzeughälften zwei drehbare Würfel besitzt. Vom Prinzip her funktioniert er wie zwei getrennte Werkzeuge. Der Doppelwürfel weist drei Schließebenen auf, in denen simultan Arbeitsvorgänge stattfinden. Dies erlaubt eine Herstellung von komplexen Teilen mit sehr hoher Effizienz. Der große Vorteile der Doppelwürfel gegenüber herkömmlichen Werkzeugen liegt darin, Montagevorgänge ins Werkzeug zu verlagern und dabei die Zykluszeit einzusparen. Die Montage erfolgt zeitgleich während des Einspritzvorgangs bei geschlossener Form. Das Verlagern von Montagevorgängen ins Werkzeug wird immer häufiger angewendet. Zusätzlich wird die Herstellung von Teilen mit engeren Toleranzen und somit höherer Präzision möglich. Bevorzugte Einsatzgebiete für den Doppelwürfel sind die Bereiche Verpackung, Medizintechnik und Automobilindustrie. Es lassen sich zum Beispiel in einem Arbeitsgang zwei- oder mehrteilige Verschlüsse für Verpackungen herstellen.

Auszug aus
Harry Pruner, Wolfgang Nesch

Spritzgießwerkzeuge kompakt

05/2012, 146 Seiten, € 49,90
ISBN: 978-3-446-42750-1
Seiten 90-91
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Präzisionswerkzeugbau

Zum Special

Spritzgießformenbau

Zum Special