nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt

Additive Fertigung

Welche Verfahren und Anwendungen bewähren sich in der Praxis des Werkzeug- und Formenbaus? Welche Maschinen sind bereits auf dem Markt und wohin geht die Entwicklung? Wir erklären Grundlagen, verfolgen Trends und lassen Experten zu Wort kommen.


F+W Wiki

Additive Fertigung: Hybridwerkzeug

Das Hybridwerkzeug besteht aus einem klassischen Wechselwerkzeug und wird ergänzt um einen 3D-gedruckten Formeinsatz. mehr



News

German RepRap: X150 unter den TOP 50 beim Industriepreis 2016

Der 3D-Drucker "German RepRap X150" erreichte beim Industriepreis 2016 einen Platz in den TOP 50 in der Kategorie "Produktionstechnik & Maschinenbau". Florian Bautz, Geschäftsführer der German RepRap GmbH, ist vom Potential des Druckers überzeugt. mehr


Euromold 2016: Vorverlegung und Umzug nach München

Neuer Termin für die Euromold 2016 ist der 25. bis 27. Oktober. Dann findet die Messe nicht mehr in Düsseldorf statt, sondern zieht nach München und teilt sich die dortigen Messehallen mit der Luft- und Raumfahrtmesse Airtec. mehr



Interviews

Gespräch mit Dr. Ingo Ederer, CEO der Voxeljet AG

Was zeichnet das Unternehmen Voxeljet aus? Wo liegen die Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen für die Additiven Technologien in der Zukunft? Und welche Rolle kann dabei die formnext spielen? Wir sprachen mit Dr. Ingo Ederer, CEO der Voxeljet AG. mehr


Interview mit Jean-José Paccaud zur Kooperation mit EOS

Mit der AgieCharmilles AM S290 Tooling hat GF seine erste additive Maschine im Programm. Die ‚Neue‘ basiert auf dem Metall-Lasersinter-Verfahren von Kooperationspartner EOS. Über die Zusammenarbeit beider Unternehmen und weitere Pläne sprachen wir mit Jean-José Paccaud, Leiter von GF Machining Solutions New Technologies. mehr


Interview mit Daniel Hund, Marketingleiter von Concept Laser

Stand-Alone-Maschinen waren gestern. Additive und konventionelle Technologien müssen Hand in Hand arbeiten. Wie Concept Laser die Zukunft des Additive Manufacturing sieht. mehr


Interview mit Andy Middleton, EMEA-Präsident Stratasys

Welche Erwartungen hat die Branche an die Hersteller von 3D-Druckern? Wie sieht die Zukunft der additiven Fertigung im Werkzeug- und Formenbau aus? Die FORM+Werkzeug-Redaktion traf Andy Middleton, EMEA-Präsident von Stratasys, auf der formnext zu einem exklusiven Interview. mehr


Additive Fertigung für Spritzgieß- und Umformwerkzeuge

Bernhard Müller, Gruppenleiter Generative Fertigungsverfahren am IWU Dresden, rät: „Traut Euch! Die Kosten eines generativen Werkzeugs rechnen sich schnell.“ mehr



Fachbeiträge

Qualifizierung der additiven Fertigung für die Produktion

Die Aussagen reichen von ‚Noch lange nicht‘ bis zu ‚Damit kann man alles fertigen‘. Besonders das Management von produzierenden Unternehmen steht hier vor schwierigen Entscheidungen. Eine Bestandsaufnahme. mehr


Prototypen und Formwerkzeuge aus dem 3D-Drucker

Fahrzeugteile für Funktionstests müssen eine Menge aushalten. Dash CAE setzt für die Prototypenfertigung und Formwerkzeuge für Karbon-Prepregs 3D-Drucker von Stratasys ein. Die Vorlaufzeiten sanken damit um 83 Prozent. mehr


Rapid-Technologien im Werkzeug-, Formen- und Prototypenbau

Additiv oder nicht additiv? Oder vielleicht doch hybrid? Kunststoffteile werden in Stückzahlen von eins bis zu Millionen produziert. Für ihre Herstellung stehen den Anwendern verschiedenste Technologien zur Verfügung. Wer die Wahl hat, hat die Qual. mehr



Produkte

Mobiles 3D-Scannen in luftiger Höhe

64 Jahre thronte das Relief ‚Der Leser‘ an der Fassade einer Berufsfachschule – bis es Renovierungsarbeiten weichen musste. Wie 3D-Scans das Kunstwerk retteten ... mehr


3D-Simultandrucker beschleunigt die Fertigung

Der 3D-Drucker DeltaTower BigFoot L2016 verfügt über zwei Extruder, mit denen in einem Durchgang Produkt-Zwillinge hergestellt werden können. mehr


Stratasys erfindet Prototyping und Additive Fertigung neu

Vorgestellt hat Stratasys jetzt den laut eigenen Angaben weltweit einzigen 3D-Drucker, der realistische, farbechte Multimaterial-Produkte in nur einem Druckvorgang erstellen kann. mehr


Verkaufsstart der Hybrid-Additive-Manufacturing-Anlage

Die Hybrid-Additive-Manufacturing-Anlage Lumex Avance-25 von Matsuura ist ab sofort in Deutschland und Österreich erhältlich. Die Lumex vereint die Arbeitsprozesse der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung mit denen des Lasersinterns. mehr



Videos

The Making of 'Drupa Ricinus' in 3D

Drupa ist eine Meeresmuschel und zugleich der Name der größten Ausstellung für Drucktechnik weltweit. Die AG Additive Manufacturing des VDMA hat für die drupa 2016 eine Drupa Ricinus im SLM-Verfahren herstellen lassen.


AgieCharmilles AM S 290 Tooling

Spritzgussformen aus dem 3D-Drucker

Die erste additive Fertigungsmaschine von GF, in Zusammenarbeit mit EOS entwickelt, soll den Bedarf der Werkzeug- und Formenbauindustrie an additiv hergestellten Formeinsätzen decken.

Umstellung von Stahl auf Kunststoff: Die Robert Seuffer GmbH berichtet, wie die 3D-Drucker in ihrem Betrieb eingesetzt werden.

Player wird geladen...


Bildergalerien

Von High-Tech bis High-Fashion

Wie vielfältig die Möglichkeiten der additiven Fertigung sind, zeigt unsere Bildergalerie mit aktuellen Bildern aus vielen Anwendungsbereichen.

  • Für Luftakrobaten: Debüt auf der Dubai Airshow - Die Teile des High-Speed UAV kommen zu 80% aus einem 3D-Drucker von Stratasys. © Stratasys

    Für Luftakrobaten: Debüt auf der Dubai Airshow - Die Teile des High-Speed UAV kommen zu 80% aus einem 3D-Drucker von Stratasys. © Stratasys

  • Laut Dan Campbell von Aurora Flight Sciences ist das neue UAV vermutlich das schnellste und komplexeste 3D-Druck Flugzeug, das jemals produziert wurde. © Stratasys

    Laut Dan Campbell von Aurora Flight Sciences ist das neue UAV vermutlich das schnellste und komplexeste 3D-Druck Flugzeug, das jemals produziert wurde. © Stratasys

  • Detail des Fluggeräts: Die FDM-basierte 3D-Printing-Lösung von Stratasys ist in der Lage, eine komplett geschlossene, hohle Struktur, herzustellen. © Stratasys

    Detail des Fluggeräts: Die FDM-basierte 3D-Printing-Lösung von Stratasys ist in der Lage, eine komplett geschlossene, hohle Struktur, herzustellen. © Stratasys

  • Für Sportliche: Under Armour entwickelte mit Autodesk-Technologie für generatives Design einen besonders leichten und leistungsfördernden Sportschuh. © Autodesk

    Für Sportliche: Under Armour entwickelte mit Autodesk-Technologie für generatives Design einen besonders leichten und leistungsfördernden Sportschuh. © Autodesk

  • Für Musikalische: Gedruckte Violine aus EOS PEEK HP3 © EOS

    Für Musikalische: Gedruckte Violine aus EOS PEEK HP3 © EOS

  • © 3D Systems

    Für Ästheten © 3D Systems

  • EOS Luft- und Raumfahrt: Kraftstoffeinspritzdüse aus Cobalt Chrome MP1 © Morris, EOS

    EOS Luft- und Raumfahrt: Kraftstoffeinspritzdüse aus Cobalt Chrome MP1 © Morris, EOS

  • Luft- und Raumfahrt: Titan-Sitzgurtschloss aus einem EOS-Drucker. © 3T RPD Ltd/The SAVING Project

    Luft- und Raumfahrt: Titan-Sitzgurtschloss aus einem EOS-Drucker. © 3T RPD Ltd/The SAVING Project

  • EOS Werkzeugbau: Werkzeug und Spritzling © Salcomp

    EOS Werkzeugbau: Werkzeug und Spritzling © Salcomp

  • Medizintechnik: Mia Gonzales litt unter einem lebensbedrohlichen Herzfehler. Zur Planung der Operation druckte Stratasys ein Modell ihres Herzens in 3D. © Business Wire

    Medizintechnik: Mia Gonzales litt unter einem lebensbedrohlichen Herzfehler. Zur Planung der Operation druckte Stratasys ein 3D-Modell ihres Herzens. © Business Wire

  • © Concept Laser

    Kreative Geometrielösungen für den Wiederaufbau der Wirbelsäulel © Concept Laser

  • Additiver Fertigungsprozess von Metall Zahnkronen © EOS

    Additiver Fertigungsprozess von Metall-Zahnkronen © EOS

  • Dental: Fertigungsschritte präsentiert von EOS © EOS

    Dental: Fertigungsschritte präsentiert von EOS © EOS

  • Dental-Konstruktionen auf einer Bauplatte © Conceptlaser

    Dental-Konstruktionen auf einer Bauplatte © Conceptlaser

  • Dental-Konstruktionen auf einer Bauplatte © Conceptlaser

    Dental-Konstruktionen auf einer Bauplatte © Conceptlaser

  • Ersatz für ein Stück Unterkiefer © 3D Systems

    Ersatz für ein Stück Unterkiefer © 3D Systems

  • © 3D Systems

    © 3D Systems

  • Hüftimplantat von 3D Systems © 3D Systems

    Hüftimplantat von 3D Systems © 3D Systems

  • Industrie: Miniaturbauteile aus einem EOS-Drucker. © 3D Micro Print

    Industrie: Miniaturbauteile aus einem EOS-Drucker. © 3D Micro Print

  • Automobil: Radträger von EOS.  © Rennteam Uni Stuttgart

    Automobil: Radträger von EOS. © Rennteam Uni Stuttgart

  • Automobil: Wärmetauscher von EOS. © Autodesk Within

    Automobil: Wärmetauscher von EOS. © Autodesk Within

  • Vollfarb-3D-Modell in Zusammenarbeit gedruckt mit MirrorMe. © 3D Systems

    Vollfarb-3D-Modell in Zusammenarbeit gedruckt mit MirrorMe. © 3D Systems

  • EOS Lifestyle-Produkte: Gesichtsmaske © Joshua Harker

    EOS Lifestyle-Produkte: Gesichtsmaske © Joshua Harker

  • EOS Lifestyle-Produkte: Kopfschmuck © 3D-Printshow

    EOS Lifestyle-Produkte: Kopfschmuck © 3D-Printshow

  • EOS Lifestyle-Produkte: Schuhabsätze aus Titan. © Kerrie Luft, EOS

    EOS Lifestyle-Produkte: Schuhabsätze aus Titan. © Kerrie Luft, EOS

  • Bitte Platz nehmen: auf dem akustischen Sessel ‚Gemini‘ von Prof. Neri Oxman in Zusammenarbeit mit Prof. W. Craig Carter und Stratasys. © Michel Figuet

    Bitte Platz nehmen: auf dem akustischen Sessel ‚Gemini‘ von Prof. Neri Oxman in Zusammenarbeit mit Prof. W. Craig Carter und Stratasys. © Michel Figuet

  • Funktionsfähiger Lautsprecher-Prototyp, der auf einem Objet Connex3-3D-Drucker gefertigt wurde. © Stratasys

    Funktionsfähiger Lautsprecher-Prototyp, der auf einem Objet Connex3-3D-Drucker gefertigt wurde. © Stratasys

  • Tredaviam von Nick Ervinck, 3D auf einem Objet 500 Connex3 von Stratasys gedruckt. © Stratasys

    Tredaviam von Nick Ervinck, 3D auf einem Objet 500 Connex3 von Stratasys gedruckt. © Stratasys

  • Für Verspielte: Prototypen & Endprodukt 3D-Puzzle © Marusenko S.L.

    Für Verspielte: Prototypen & Endprodukt 3D-Puzzle © Marusenko S.L.

  • © 3D Systems

    © 3D Systems

  • © 3D Systems

    © 3D Systems

  • © 3D Systems

    © 3D Systems

  • Für Verliebte (eher klassisch) © 3D Systems

    Für Verliebte (eher klassisch) © 3D Systems

  • Für Verliebte (extravagant) © 3D Systems

    Für Verliebte (extravagant) © 3D Systems

  • © 3D Systems

    © 3D Systems

  • © 3D Systems

    © 3D Systems

  • Das Kleid „Harmonograph” von Stratasys. © Stratasys

    Das Kleid „Harmonograph” von Stratasys. © Stratasys

  • Das Kleid „Pangolin“ von Stratasys. © Stratasys

    Das Kleid „Pangolin“ von Stratasys. © Stratasys

  • Parfumflaschen von Stratasys. © Stratasys

    Parfumflaschen von Stratasys. © Stratasys

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Arc Bicycle: Das Fahrrad aus dem 3-D-Schweißroboter

Mit dem Arc Bicycle haben Studenten der TU Delft in den Niederlanden ein ganz besonderes Fahrrad entwickelt: Es wurde von einem Schweißroboter erschaffen, der 3-D-Stahlstrukturen quasi in die Luft drucken kann.

  • Das Arc Bicycle Team der TU Delft (©TU Delft)

  • Das Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Der 3-D-Schweißroboter von MX3D bei der Arbeit am Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Zusammenbau des Rahmens (©TU Delft)

  • Montage der weiteren Teile an den Rahmen (©TU Delft)

  • Montage der weiteren Teile an den Rahmen (©TU Delft)

  • Das Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Das Arc Bicycle bei einer Fahrt durch Delft (©TU Delft)

  • Das Arc Bicycle bei einer Fahrt durch Delft (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

  • Details des Arc Bicycle (©TU Delft)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Lasercusing macht Flugzeuge leichter

Im Airbus A350 XWB konnte ein Halte- und Verbindungselement, das bislang aus Aluminium gefräst wurde, durch ein generativ hergestelltes Titan-Bauteil ersetzt werden. Gewichtsersparnis: 30 Prozent. Das Projektteam, das die Entwicklung ermöglichte, wurde für den Zukunftspreis 2015 nominiert.

  • Das für den Deutschen Zukunftspreis 2015 nominierte Team 2: Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann, Dipl.-Ing. Peter Sander, Dipl.-Ing. (FH) Frank Herzog (v.l) vor einem 3-D-Drucksystem (Alle Bilder: Deutscher Zukunftspreis/Ansgar Prudenz)

  • Dipl.-Ing. (FH) Frank Herzog

  • Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann

  • Dipl.-Ing. Peter Sander

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Das Ausgangsmaterial: feines pulverförmiges Metall

  • Blick auf die Steuerung des 3-D-Druckers

  • Der Laser bei der Arbeit

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Modell eines Concept Plane, gefertigt im 3-D-Druck-Verfahren.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Airbus ist Vorreiter beim Einsatz generativer Fertigungsverfahren.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Das Ausgangsmaterial: feines pulverförmiges Metall

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Modell eines Concept Plane, gefertigt im 3-D-Druck-Verfahren.

  • Das Ausgangsmaterial: feines pulverförmiges Metall

  • Modell eines Concept Plane, gefertigt im 3-D-Druck-Verfahren.

  • Modell eines Concept Plane, gefertigt im 3-D-Druck-Verfahren.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Flugzeugmodelle aus dem 3-D-Drucker

  • Modell eines Concept Plane, gefertigt im 3-D-Druck-Verfahren.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Im Airbus A350 XWB kommt erstmals ein generativ gefertigtes Titan-Bauteil zum Einsatz.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

  • Beispiel für ein Bauteil, das per Lasercusing-Verfahren gefertigt wurde.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Einstieg in den Werkzeug- und Formenbau 4.0

Zum Special

NEU: Thema des Monats

Januar 2017: Der Siegeszug der additiven Fertigungstechnologien


Zum Thema des Monats

Fachartikel Additive Fertigung
Special Normalien

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Favoriten der Leser
Spielen Sie mit uns Finde das Paar!

Finden Sie die passenden Paare – übrigens alles Teile aus dem 3D-Drucker. Viel Spaß beim Suchen wünscht die FORM+Werkzeug-Redaktion.


Zum Spiel

Produktentwicklung und Additive Fertigung

Die Zeitschrift rapidX erschien bis 2013 als eigene Technologie-Zeitschrift im Carl Hanser Verlag. Themen sind alle Schichtbauverfahren und schnelle Produktentwicklung (Rapid Product Development). Ebenso stehen Rapid Prototyping, Rapid Tooling und Rapid Manufacturing im Fokus. Die Themen der additiven Fertigung sind seit 2014 in der FORM + Werkzeug als ständige Rubrik enthalten.


Zur Übersicht der Ausgaben