nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.01.2016

Zuverlässige Genauigkeit dank thermischem Management

Parpas: Gantry-Maschinen Diamond 15 und 30

Die Diamond 15 und 30 verfügen über ihren eigenen Klimaraum und eignen sich auch für die kombinierte Dreh- und Fräsbearbeitung. (Bild: Parpas)

Parpas hat nicht die Physik neu erfunden, aber alles Mögliche getan, um mit ihr umzugehen – und so sind in die Gantry-Maschinen Diamond 15 und Diamond 30 über zehn Jahre Erfahrung mit der Eliminierung thermischer Einflüsse eingegangen. Das Ziel dieser Entwicklung ist es, in möglichst vielen Stunden pro Jahr perfekte Ergebnisse liefern zu können.

Die Maschinen Diamond 15, Diamond 30 und XS zielen auf eine Genauigkeit, die auch in einem thermisch veränderlichen Umfeld garantiert werden kann. Die Grundlage hierfür heißt Thermisches Management. Alle Wärmequellen in der Maschine werden temperiert, und die Maschine steht in ihrem eigenen Klimaraum. Das Ergebnis ist eine vom Hersteller garantierte räumliche Genauigkeit, d.h. die Genauigkeit der Position des Werkzeug-Mittelpunkts und des Werkzeug-Vektors im Arbeitsraum.

Somit ist die Maschine optimal nutzbar, da auch bei mannloser Bearbeitung die geforderte Genauigkeit zuverlässig erreicht wird, betont Parpas. Neu ist, dass diese Lösung bereits ab der Diamond 15 mit einem Verfahrweg von 2600 x 1500 x 1200 mm angeboten werden kann. Die große Schwestermaschine Diamond 30 bietet einen Verfahrweg von 3000 x 2600 x 1200 mm.

Parpas auf der Metav: Halle 15, Stand B68

Unternehmensinformation

PARPAS Deutschland GmbH

Markusstraße 9
DE 96047 Bamberg
Tel.: 040 18008248

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen