nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.11.2019

Werkzeugausgabeautomaten von Ingersoll Werkzeuge

Mehr Transparenz im Werkzeug-Management

Lohnfertiger HS-ferinnotec war auf der Suche nach einer herstellerunabhängigen Werkzeugverwaltung und entschied sich für einen Matrix-Werkzeugausgabeautomaten von Ingersoll. Das Schranksystem ist auch für den Werkzeug- und Formenbau eine denkbare Lösung.

  • Schranksysteme für die unterschiedlichsten Arbeitsmittel: die gesamte Familie des Matrix-Werkzeugausgabesystems. © Ingersoll Werkzeuge

    Schranksysteme für die unterschiedlichsten Arbeitsmittel: die gesamte Familie des Matrix-Werkzeugausgabesystems. © Ingersoll Werkzeuge

  • Die Basis-Module des Maxtrix-Systems stehen als Maxi- oder Mini-Version zur Verfügung. © Ingersoll Werkzeuge

    Die Basis-Module des Maxtrix-Systems stehen als Maxi- oder Mini-Version zur Verfügung. © Ingersoll Werkzeuge

  • Das Matrix-Modul WIZ ist für größere Werkzeuge oder Betriebsmittel mit einem Ladegewicht von 15 kg pro Fach geeignet. © Ingersoll Werkzeuge

    Das Matrix-Modul WIZ ist für größere Werkzeuge oder Betriebsmittel mit einem Ladegewicht von 15 kg pro Fach geeignet. © Ingersoll Werkzeuge

  • Die DLS 4D- und DLS 5D-Schränke sind robuste Industrieschränke, deren Schubladen für hohe Gewichte bis 180 kg ausgelegt sind. © Ingersoll Werkzeuge

    Die DLS 4D- und DLS 5D-Schränke sind robuste Industrieschränke, deren Schubladen für hohe Gewichte bis 180 kg ausgelegt sind. © Ingersoll Werkzeuge

  • Zur Ausgabe von einzelnen Wendeschneidplatten und Schneideinsätze sind die ToolPort-Module 8D und 4D besonders geeignet. © Ingersoll Werkzeuge

    Zur Ausgabe von einzelnen Wendeschneidplatten und Schneideinsätze sind die ToolPort-Module 8D und 4D besonders geeignet. © Ingersoll Werkzeuge

  • Über bedienerfreundliche Touchscreens kann auf die Ausgabe und Rückgabe von Artikeln zugegriffen werden. © Ingersoll Werkzeuge

    Über bedienerfreundliche Touchscreens kann auf die Ausgabe und Rückgabe von Artikeln zugegriffen werden. © Ingersoll Werkzeuge

  • HS-ferinnotec Geschäftsführer Hans Schacherbauer (rechts), Simon Dotzler (Mitte, Ingersoll Beratung und Verkauf) und Thomas Kölbl (Intersoll Anwendungstechnik) sind überzeugt vom gemeinsam installierten Werkzeugausgabesystem. © Ingersoll Werkzeuge

    HS-ferinnotec Geschäftsführer Hans Schacherbauer (rechts), Simon Dotzler (Mitte, Ingersoll Beratung und Verkauf) und Thomas Kölbl (Ingersoll Anwendungstechnik) sind überzeugt vom gemeinsam installierten Werkzeugausgabesystem. © Ingersoll Werkzeuge

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die Firma HS-ferinnotec GmbH ist ein junges, innovatives Unternehmen im Bereich der Lohnfertigung. Im Jahre 1992 von Hans Schacherbauer gegründet, hat sich das Unternehmen schnell einen guten Ruf als Zulieferer von Einzelteilen und Serienteilen für Feinmechanik, Elektronik, Maschinenbau, Armaturenbau, Prüfgeräte und Messtechnik sowie für die Fertigung von Designteilen im Edelstahlbau erarbeitet.

Erfolg braucht Ordnung

Dass auch kleine Unternehmen sich moderner und fortschrittlicher Technologien bedienen müssen, ist eine feste Philosophie und Handlungsmaxime von Hans Schacherbauer. Ein 3D-Drucker für Musterteile ist seit Jahren im Einsatz, ein Schweißroboter steht zurzeit in der Planung. So war es nur logisch, dass Schacherbauer auch der Beschaffung eines Werkzeugausgabeautomaten positiv gegenüberstand.

Der Automat sollte aber perfekt zum Tool-Management der Firma passen. Wichtig war für Schachenbauer deshalb, dass es sich um ein offenes System handelt, wo seine kompletten Werkzeuge, Vorrichtungen und Betriebsmittel verwaltet werden können. Hier kommt die Ingersoll Werkzeuge GmbH ins Spiel, mit der HS-ferinnotec schon beim Einsatz eines HiFeedMini Hochvorschubfräsers erfolgreich zusammengearbeitet hatte.

Vorteile der Matrix-Werkzeugausgabeautomaten

Flexible Werkzeugausgabesysteme, wie die Schränke der Ingersoll-Matrix- Familie sowie die leistungsfähige Matrix-TM-Software sind Bausteine für eine effiziente Werkzeugverwaltung und Bedarfsplanung und die Basis zur Umsetzung der Ziele eines modernen Tool Management Systems:

  • Kosten reduzieren
  • Produktionsleistung sicherstellen
  • Lagerhaltung senken
  • Einkäufe rationalisieren
  • Kosten pro Teil und Standzeiten ermitteln
  • Werkzeugverwechslungen ausschließen

Kurzum, das Matrix-System bringt Ordnung und Struktur in das gesamte Umfeld der Werkzeuge sowie Mess- und Arbeitsmittel, und ist vor allem für kleinere Unternehmen, die nicht über eine organisierte Werkzeugausgabe verfügen, ein deutlicher Schritt zu mehr Transparenz im Werkzeug-Management.

Weiterhin erhält der Anwender durch die Erfassung der Arbeitsmittel eine Übersicht über den tatsächlichen Bestand. Auf Basis der erfassten Daten lässt sich auswerten, welche Arbeitsmittel aus dem Bestand wie oft reserviert und tatsächlich genutzt werden. Mit diesen Daten ist der zuständige Planer in der Lage, Einsparpotenziale zu definieren und Umlaufmengen zu reduzieren. Im Gespräch mit Simon Dotzler, bei Ingersoll zuständig für Beratung und Verkauf, überzeugte vor allem die komplette Durchgängigkeit des Matrix-Systems.

Positives Fazit nach kurzer Eingewöhnungszeit

Etwa ein Jahr nach der Inbetriebnahme des Matrix-Werkzeugschranks ist die allgemeine Meinung zu der neuen Werkzeugverwaltung einstimmig positiv.
Jeder findet einfach und schnell seine Werkzeuge und vor allem Ersatz- und Verschleißteile wie Wendeschneidplatten, Schrauben, Unterlegplatten etc. sind jederzeit an ihrem vorbestimmten Platz vorhanden.

„Genau das, was ich brauche, um meine Werkzeugverwaltung zu organisieren“, freut sich Hans Schachenbauer.

Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773 742-0
Fax: 02773 742-812814

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
November 2019

Zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen