nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.11.2013

Wenzel: Design- und Styling-Software ›DesCAD3D‹

›Herzstück‹ des Designprozesses

Flotten Workflow auf dem Weg vom Flächen- zum Designmodell verspricht auch die neue Version 5.0 der industriellen Design- und Styling-Software ›DesCAD3D‹ von Wenzel. Modelleure und Designer können sie als kosteneffiziente Lösung einsetzen, die den gesamten Designprozess optimieren hilft.

Vom Flächen- zum Designmodell mit der Software ›DesCAD3D‹ von Wenzel

So gestaltet sich der Weg vom Flächen- zum Designmodell mit der Software ›DesCAD3D‹ von Wenzel. Das Unternehmen zeigt die Version 5.0 auf der Euromold.

DesCAD3D ermöglicht das Digitalisieren geometrischer Elemente und Oberflächendaten an Werkstücken sowie die Flächenrückführung von Scandaten. Dabei sind sowohl optische als auch flächenerfassende Sensoren einsetzbar. Die Daten werden wahlweise in CAD-, CAM- oder CAQ-Systeme exportiert. Daraufhin erstellt die Software ein Fräsprogramm und realisiert den Fräslauf an 3D-Koordinatenmessmaschinen. Beim Fräsprozess sind die Messdaten sowohl in vergrößertem als auch in verkleinertem Maßstab direkt auf die Modelle aus Hartschaum oder Industrieplastilin (Clay) übertragbar.

Wenzel sieht DesCAD3D als das ›Herzstück‹ seines Styling-Pakets: In dieser Komplettlösung für den gesamten Designprozess hat der Hersteller alle Soft- und Hardware-Komponenten modular aufgebaut und aufeinander abgestimmt. Ziel ist es, den Fräsdurchsatz zu erhöhen, die Anzahl der notwendigen Iterationen zu optimieren und somit den gesamten Designprozess zu beschleunigen.

Wenzel Group auf der Euromold, Halle 8, Stand J11

Unternehmensinformation

Wenzel Group GmbH & Co. KG

Werner-Wenzel-Straße
DE 97859 Wiesthal
Tel.: 06020 201-0
Fax: 06020 201-1999

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Mai 2018

Stanz- und Umformwerkzeuge: Blechbearbeitung vom Feinsten

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen