nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.11.2014

Walther Wolf arbeitet mit neuer Werkzeug-Generation

Hitachi Tool: Wendeschneidplatten-Fräser ›Epoch21‹

Mehr Präzision, mehr Oberflächengüte, mehr Prozesssicherheit: Walther Wolf arbeitet mit den neuen Fräs- und Bohrwerkzeugen von Hitachi Tool.

Das Hartfräsen bis in die µ-Regionen hat bei Walther Wolf in Wendelstein Tradition. Das Unternehmen vertraut dabei seit vielen Jahren auf die Vollhartmetall-Fräser von Hitachi Tool, seit Kurzem ergänzt durch die neue Generation von Wendeschneidplatten-Fräsern.

»Wir haben durch die Fokussierung auf kleine, hochpräzise Spritzgießwerkzeuge bei der Hartbearbeitung von Werkstoffen bis zu 70 HRC im Laufe der Jahre sehr viel Erfahrung aufgebaut, die auch unsere Kunden aus dem Bereich Lohnfertigung zu schätzen wissen«, sagt Jochen Dorlöchter, Inhaber und Geschäftsführer von Walther Wolf. »Beim hochgenauen Hartfräsen setzen wir schon seit Langem auf VHM-Werkzeuge von Hitachi.« Diese auf hohe Präzision ausgelegten Fräser übernehmen bei Walther Wolf immer mehr Aufgaben, die früher nur senkerodiert werden konnten, wodurch sich wirtschaftliche Vorteile ergeben: Zusätzliche Fertigungsschritte und die Kosten für die Elektroden entfallen, im Idealfall ebenso der Aufwand für eine Nachbearbeitung der Oberflächen.

Mit den VHM-Fräsern der Epoch21-Reihe lassen sich dank spezieller Schneidengeometrie und neuem Feinstkornsubstrat sowie der nano-kristallinen PVD-Beschichtungen TH45+ und TH60+ ATH Kalt- und Warmarbeitsstähle mit Härten von bis zu 72 HRC prozesssicher bearbeiten. »Mit den neuen Fräs- und Bohrwerkzeugen von Hitachi Tool haben sich die Werkzeugstandzeiten deutlich erhöht. Mindestens ebenso wichtig ist, dass wir hinsichtlich Präzision, Oberflächengüte und Prozesssicherheit noch mal ein kräftiges Stück vorangekommen sind«, fasst Jochen Dorlöchter zusammen.

Hitachi Tool auf der Euromold 2014, Halle 8, Stand G33

Unternehmensinformation

MMC Hitachi Tool Engineering Europe GmbH

Itterpark 12
DE 40724 Hilden
Tel.: 02103 2482-0
Fax: 02103 2482-30

Walther Wolf GmbH Formenbau

Richtweg 37
DE 90530 Wendelstein
Tel.: 09129 9008-0
Fax: 09129 900835

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen