nach oben
03.03.2011

Vom Bauteil zum Fertigungskonzept

METALL (16.-19. März 2011), München: Gläsener + Schmidt zeigt Portfolio

Auf der Metall München 2011 präsentiert das Vertriebshaus Gläsener + Schmidt moderne Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Betriebseinrichtungen für die spanende Fertigung. Der Messestand soll eine Kommunikationsplattform rund um alle Effizienz- und Rationalisierungsaufgaben in der Metallbearbeitung sein. Mit von der Partie sind diesmal die von G+S vertretenen Lieferanten Baublys, EWS Weigele, Junker, Kläger Sägen, Schiess und Urma Ausdrehwerkzeuge.

"Wir wollen Lösungsvorschläge für die Fertigungsaufgaben unserer Kunden ausarbeiten, die am Markt bestehen können", sagt Holger Kösler, Geschäftsführer von Gläsener + Schmidt. "Dabei definieren wir vom Bauteil aus einen nach Losgrößen und Fertigungskosten optimalen Herstellungsprozess." Kunden und Interessenten können daher Bauteile, Zeichnungen oder anstehende Modernisierungsaufgaben mitbringen.

Herbert Schmidt, ebenfalls Geschäftsführer des Vertriebshauses, sagt: "Oft nehmen wir ein Bauteil in die Hand und sehen einen ganz anderen als den ursprünglich angedachten Herstellungsweg. Gerade kombinierte Bearbeitungszentren und die moderne Werkzeugtechnik schaffen ständig neue Möglichkeiten. Da lohnt es sich immer, mehrere Meinungen anzuhören und neue Gesichtspunkte zu berücksichtigen."

Gläsener + Schmidt GmbH, Halle B2, Stand 601

Unternehmensinformation

Gläsener + Schmidt GmbH

Gewerbering 6
DE 82140 Olching-Geiselbullach
Tel.: 08142 4487-100
Fax: 08142 4487-155

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen