nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.08.2013

›Virtual Molding‹ von Sigma Engineering

Spritzgießen im virtuellen Raum

Sigma Engineering stellt mit ›Virtual Molding‹ eine Technik vor, deren Einsatz die Produktionskosten beim Spritzgießen signifikant reduzieren soll und den Spritzgießern die Möglichkeit gibt, ihr Know-how nachhaltig in den Entwicklungsprozess einzubringen.

Virtual Molding bildet das gesamte Spritzgießverfahren mit der Software Sigmasoft virtuell im Detail ab und reduziert so den Aufwand von realen Versuchen an der Maschine und die damit verbundenen Material-, Personal-, Maschinen- und Energiekosten.

›Virtual Molding‹ mit Sigmasoft

›Virtual Molding‹ mit Sigmasoft bildet den Prozess mit allen relevanten Faktoren über mehrere Zyklen ab und kann damit Optimierungsschleifen an der Maschine einsparen.

»Virtual Molding kann man sich wie eine virtuelle Spritzgießmaschine vorstellen«, erläutert Dr. Marco Thornagel, Prokurist bei Sigma. »Es zeigt die Folgen des Spritzgießprozesses bezüglich Artikel- und Werkzeugqualität konsequent auf. Bisher war der einzige Weg, sich vor die Maschine zu stellen und solange Parameter mit dem bereits gebauten Werkzeug auszuprobieren und das Werkzeug nachzuarbeiten, bis die Teile den Anforderungen entsprechen. Mit Virtual Molding macht man diese Optimierung lange, bevor Stahl bearbeitet wird.«

Die Darstellung aller Prozessparameter und ihrer Konsequenzen im Spritzgießprozess am Bildschirm zu jeder Zeit und an jeder Stelle von Werkzeug und Bauteil macht den gesamten Prozess transparenter. So erkennt der Anwender bei vielen Effekten, die in der Praxis oft nicht erklärbar sind, die tatsächlichen Hintergründe anhand von physikalischen Informationen über das Fließen und Erstarren des Kunststoffs.

Sigma Engineering auf der K, Halle 13, Stand A01 und A08

Unternehmensinformation

SIGMA Engineering GmbH

Kackertstr. 11
DE 52072 Aachen
Tel.: 0241 89495
Fax: 0241 89495-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen