nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.04.2015

Verspricht bis zu 90 Prozent Zeitersparnis

Open Mind: Neue Schlichtstrategie in ‚Hypermill 2016.1‘

Die Hypermill-Strategie ‚Tangentiales Ebenenschlichten‘ bietet viele Einsatzmöglichkeiten im Werkzeug- und Formenbau.

Open Mind bietet auf der Moulding Expo die Vorschau auf eine neue Hypermill-Strategie für das Ebenenschlichten. Am Messestand geben der CAM-Entwickler und der Werkzeughersteller Emuge-Franken erste Einblicke in die neue Bearbeitungsstrategie ‚Tangentiales Ebenenschlichten‘ mit einem konischen Tonnenfräser.

Die 5-Achs-CAM-Strategie des tangentialen Ebenenschlichtens soll den Schlichtprozess signifikant beschleunigen. Ihr volles Potenzial entfaltet die Strategie mit dem passenden Werkzeug, wofür Emuge-Franken speziell den konischen Tonnenfräser herstellt. Gemeinsam eingesetzt ist eine Reduzierung der Bearbeitungszeit von bis zu 90 Prozent gegenüber abzeilenden Verfahren mit Kugelfräsern möglich, so die Entwickler. Diese Zeitersparnis ist durch die besondere Form des Fräsers zu erklären. Alle Werkzeuge in Tonnenform nutzen nur einen Ausschnitt des Kreisumfanges, ein Kreissegment. Dadurch lassen sich große Radien umsetzen.

Mit dem Tangentialen Ebenenschlichten und dem konischen Tonnenfräser sind schwer zugängliche Bereiche, wie etwa tiefe und enge Kavitäten, effektiv zu fertigen. Bei der Programmierung in Hypermill muss der Anwender nur die zu bearbeitenden Flächen anklicken, die Anstellung des Fräsers wird dann automatisch generiert. Dabei ist die gesamte Bearbeitung ebenso automatisch kollisionsgeprüft. Besucher des Open-Mind-Standes können vier Mal täglich eine Präsentation der Ebenenschlichtbearbeitung mit dem konischen Tonnenfräser miterleben. Die Strategie soll mit dem Release Hypermill 2016.1 verfügbar sein.

MOULDING EXPO: Halle 4, Stand B 52

Unternehmensinformation

OPEN MIND Technologies AG

Argelsrieder Feld 5
DE 82234 Wessling
Tel.: 08153 933-500
Fax: 08153 933-501

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen