nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.03.2017

Technik für schöne Schuhe

3D-Drucker von German RepRap in Italien

Damit der Schuh nicht drückt, werden zunächst Prototypen auf dem 3D-Drucker hergestellt. (© German RepRap)

Damit der Schuh nicht drückt, werden zunächst Prototypen auf dem 3D-Drucker hergestellt. (© German RepRap)

Wo sonst als in Italien könnte es eine Schuhfachhochschule geben? Um bessere Produktentwicklungsmöglichkeiten zu schaffen, hat das "Riviera del Brenta, institute of excellence in the footwear industry" 2016 das FFlab gegründet, ein digitales Labor mit Spezialisierung auf neueste 3D-Druck- und Scannertechnologien. Die 3D-Drucker stammen von German RepRap, zum Beispiel ein German RepRap X400 PRO V3. Damit können heute Prototypen hergestellt werden. Auch über den Einsatz des 3D-Drucks in der Kleinserienproduktion wird bereits nachgedacht.

Weiterführende Information
  • 3D-Druck auf der wfb
    FORM + Werkzeug 01/2017, SEITE 18 - 19

    3D-Druck auf der wfb

    Additive Fertigung im Werkzeug- und Formenbau

    Ob konturnahe Temperierung oder Prototypen aus dem 3D-Drucker: Die additive Fertigung spielt als ergänzende Technologie eine wichtige Rolle...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der Redaktion Form+Werkzeug kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • Erschienen am 01.03.2016

    3D-Drucker sorgen für günstigen Prototypenbau

    Takata PlasTec arbeitet mit German RepRap X1000

    Für Konzeptstudien beim Kunden benötigt Takata PlasTec regelmäßig groß dimensionierte Musterteile – und das ebenso schnell wie kostengünstig. Wie diese Anforderungen gemeistert werden, lesen Sie hier.   mehr

    German RepRap GmbH

  • Werkzeugbau macht Mode
    FORM + Werkzeug 06/2015, SEITE 14 - 15

    Werkzeugbau macht Mode

    3D-Druck beschleunigt Prototyping

    Gruppo Meccaniche Luciani, Hersteller von Werkzeugen für die Schuhindustrie, verkürzt die Prototyping-Zeit von einigen Tagen auf wenige...   mehr

Unternehmensinformation

German RepRap GmbH

Kapellenstraße 7
DE 85622 Feldkirchen
Tel.: 089 32606052
Fax: 089 20350938

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen