nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.04.2014

Steinbichler Optotechnik auf der Control 2014

Durchdachte Lasermesssysteme

Die Steinbichler Optotechnik GmbH aus Neubeuern zeigt anlässlich der Control 2014 die Scanning-Tracking-Kombination ›T-Scan LV‹ und ›T-Track LV‹. »Dieses hochpräzise Gesamtkonzept rund um den Laserscanner Steinbichler T-Scan bietet ab sofort ein großes Messvolumen bei einer gleichbleibend hohen Präzision. Das Trackingvolumen liegt bei bis zu 35 m³ und bietet damit größtmögliche Bewegungsfreiheit für einen effizienten Messablauf«, erklärt Hans Weigert, Leiter Vertrieb und Marketing bei Steinbichler.

Steinbichler ›T-Track LV‹

Das Messvolumen von 35 m³ des Steinbichler ›T-Track LV‹ ermöglicht das Einscannen von Objekten mit einer Gesamtlänge von bis zu sechs Metern mit hoher Genauigkeit und Geschwindigkeit.

Als weiteres Highlight auf dem Steinbichler-Messestand präsentiert sich die Funktion ›Intelligent Light Control‹ (ILC) im High-End-Sensor ›Steinbichler Comet 6‹. Mit ILC lassen sich im Speziellen reflektierende Teile erfassen: »Besonders bei hoch reflektierenden Bauteilen wie zum Beispiel Blechen kann es zu Reflektionen und damit auch zu Über- oder Unterbelichtungen einzelner Bereiche der Bauteile kommen, die anschließend zu einer möglicherweise weniger guten Datenqualität führen können«, umreißt Hans Weigert die Aufgabenstellung.

»Die Steinbichler Optotechnik GmbH hat nun mit ILC, einem Verfahren mit der sogenannten adaptiven Projektion, erstmals eine Lösung für diese herausfordernde Problemstellung entwickelt«, erklärt Hans Weigert. Streifenlichtsensoren wie der Comet 6 ermöglichen schnelles und hochgenaues Messen sowie Scannen einer Vielzahl von Teilen.

Steinbichler Optotechnik auf der Control 2014, Halle 5, Stand 5304

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Georg-Wiesböck-Ring 12
DE 83115 Neubeuern
Tel.: 08035 8704-0
Fax: 08035 1010

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen