nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.08.2014

Spritzguss von heute, Technik von morgen

Sigma Engineering mit GKV/TecPart auf der Fakuma 2014

Um die täglichen Herausforderungen der Spritzgießer dreht sich der Fakuma-Auftritt der Sigma Engineering GmbH, die erstmals gemeinsam mit dem GKV/TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V. ausstellt. Der Fokus liegt auf den Erfolgsgeschichten der Anwender von ›Sigmasoft Virtual Molding‹, ihre Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die Qualität zu steigern.

Sigmasoft Virtual Molding reproduziert detailliert den Spritzgießprozess und liefert so die Basis für eine aussagekräftige Bewertung des Gesamtprozesses. Dadurch erhält der Anwender ein vertieftes Verarbeitungsverständnis, was iterationsfreie Serienanläufe ermöglicht.

TecPart, ein Trägerverband des GKV, Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e.V., repräsentiert die Hersteller technischer Kunststoffteile in Deutschland. Er umfasst vor allem kleine und mittelständische Unternehmen sowie Komponenten- und Tier-1-Zulieferer der Automotive- und Elektroindustrie, die sich auf Design, Konstruktion und Produktion von technischen Kunststoffteilen und den zugehörigen Werkzeugen spezialisiert haben. Die gemeinsame Präsentation von Sigma mit den Verarbeitern am TecPart-Stand soll zeigen, wie nah die Sigma-Lösungen an den Anforderungen der Spritzgießer sind. Die Firma sieht hier eine klare Differenzierung gegenüber konventionellen Anbietern von Simulationsprodukten.

Sigmasoft Virtual Molding bietet die Möglichkeit, den Spritzgießprozess vollständig zu visualisieren und sein Ergebnis vorherzusagen. Als ›virtuelle Spritzgießmaschine‹ reproduziert sie alle für den Prozess relevanten Abhängigkeiten über beliebige Spritzguss-Zyklen hinweg. So sieht der Verarbeiter Bauteildefekte oder Schwachstellen im Werkzeug exakt so, wie sie in der Realität auftreten, und kann ihre Ursachen verstehen. Die Leistung einer Werkzeugkonfiguration lässt sich auf diese Weise komplett testen, bevor das Werkzeug gebaut wird.

Sigma Engineering auf der Fakuma 2014, Halle A5, Stand 5105

Unternehmensinformation

SIGMA Engineering GmbH

Kackertstr. 11
DE 52072 Aachen
Tel.: 0241 89495
Fax: 0241 89495-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen