nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2013

Spannpratze ›Krokodil‹

Spritzgießen nach Porsche-Art

Ihre Rüstzeiten beim Wechsel von Spritzgießformen minimiert die Firma Nico Norbert Schmid mit verstellbaren und schnellfixierenden Spannpratzen von AMF. Nico produziert unter anderem für die Sportwagenikone Porsche 911 des Typs 964 aus den Baujahren 1988 bis 1994 die kompletten Rückleuchten für den weltweiten Ersatzteilmarkt.

Nico fertigt Porsche-Rückleuchten

Für den weltweiten Ersatzteilemarkt des Porsche 911 der Baureihe 964 fertigt Nico sämtliche Rückleuchten als einbaufertige Baugruppen.

Dieser Auftrag zeichnet sich durch höchste Komplexität in Fertigung und Logistik aus, denn neben unterschiedlichen Lichtdurchlässigkeiten und Strahlungswinkeln der Kunststoffgläser müssen auch die verschiedenen Besonderheiten für Länder und Regionen wie Japan, die USA oder Europa berücksichtigt werden. Hinzu kommt, dass manche Leuchten als Baugruppe aus knapp 20 Einzelteilen einbaufertig montiert werden müssen.

Beim Rüsten der schweren Spritzgussformen verwendet Nico seit rund 50 Jahren Spannmittel der Andreas Maier GmbH & Co. KG (AMF). Seit drei Jahren kommt das ›Krokodil‹ von AMF zum Einsatz, eine verstellbare Spannpratze für große Kräfte und flexible Verwendung. Durch einfaches Verschieben statt Lösen und Verschrauben gelingen gerade Werkzeugwechsel in horizontalen Spannsituationen, wie sie bei Spritzgießmaschinen üblich sind, einfach und schnell.

›Krokodil‹ von AMF

Beim Rüsten der schweren Spritzgussformen verwendet Nico seit 2009 das ›Krokodil‹ von AMF, eine verstellbare Spannpratze für große Kräfte und flexible Verwendung.

Das Krokodil ist ein geschmiedetes, mechanisches Spannelement für die Aufnahme großer Kräfte. Druckstück und Gegenhalter sind unverlierbar mit der Spannpratze verbunden und lassen sich in bis zu 38 verschiedenen Spannpositionen arretieren.

Unternehmensinformation

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG

Waiblinger Straße 116
DE 70734 Fellbach
Tel.: 0711 5766-0
Fax: 0711 575725

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen