nach oben
13.03.2012

Sechs-Spindel-Honmaschine ›UniBore 806-L‹

Bearbeitung von kleinen Bohrungen

Das Schweizer Unternehmen Microcut AG bietet im Bereich der Feinstbearbeitung von Kleinstbohrungen mit dem Bore-Sizing-System Standardmaschinen und kundenspezifische Lösungen an. Einsatzgebiet ist das Dornhonen hochpräziser Bohrungen mit Durchmessern von 0,25 bis 4 mm.

›UniBore 806-L‹

Neuheit: Die ›UniBore 806-L‹ bietet sechs Bearbeitungsstationen für prozesssichere Serienfertigungen.

Auf Wunsch der Kunden nach einer Serienmaschine für immer größere Werkstückvolumina hat Microcut die ›UniBore 806-L‹ entwickelt. Die bewährte Technik wurde konsequent weiterentwickelt. Die neue Maschine ist die ›große Schwester‹ der kompakten UniBore 803-C und kann mit bis zu sechs Bearbeitungsspindeln zum Honen, Läppen, Polieren oder Entgraten bestückt werden. Sie ist für alle Seriengrößen individuell konfigurierbar. Die Vielfalt in der Konfiguration lässt laut Hersteller keine Wünsche offen und ermöglicht eine parallele oder serielle Fertigung von Werkstücken.

Durch den Einsatz der Bore-Sizing-Technologie lassen sich laut Microcut Bohrungen unterhalb von 4 mm hochpräzise fertigen und prozesssicher in Rundheit, Zylindrizität, Maßhaltigkeit und Oberflächenrauheit reproduzieren.

Microcut AG, Halle 3, Stand 3041

Unternehmensinformation

Microcut Ltd.

Rolliweg 21
CH 2543 LENGNAU
Tel.: +41 32654

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen