nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.02.2014

Schwenkbares Profilmessgerät ›Calipri‹ von Next Sense

Spalten und Falze messen

Die Next Sense GmbH aus Graz hat zur präzisen Messung von Spalten und Falzkanten ihr optisches Messgerät ›Calipri‹ weiterentwickelt. Das System nutzt drei zentrale Laserlinien zum Abtasten von Profilen. Somit ist ein Schwenken des Messgerätes möglich, womit sich Messungen aus verschiedenen Perspektiven realisieren lassen.

Messen von Spalten mit dem schwenkbaren Profilmessgerät ›Calipri‹ von Next Sense

Systemerweiterung: Die Next Sense GmbH macht mit ihrem Messgerät ›Calipri‹ nun das Messen von Falzkanten möglich. Diese Funktionalität lässt sich auch bei bereits ausgelieferten Geräten ergänzen.

Anstatt Näherungswerte zu berechnen, kann der Anwender nun beispielsweise Falzkanten spaltbildender Bleche genau bewerten. Bisher übliche Verfahren erfassen Spalten aus wenigen Perspektiven und berechnen fehlende Daten durch mathematische Näherungsverfahren, wobei sich Falzkanten nicht bewerten lassen. Calipri bietet hingegen den Vorteil, dass das Messergebnis frei von mathematischen Extrapolationen ist und in nur wenigen Sekunden eine hochgenaue Messung liefert. Gleichzeitig können durch die flexible Bewegung des handlichen Gerätes komplexere Spaltkonturen als bisher gemessen werden.

Wesentlich für diese Bewegungsflexibilität ist dabei die patentierte Kippkorrektur des Gerätes. Diese kompensiert automatisch Verkippungen und Verdrehungen des Messsensors. So kann der Anwender das 500 g leichte Gerät freihändig über jegliche Spalten- und Falzkonturen führen. Portabel oder beim In-Line-Messen zielt das System somit auf Prozesssicherheit und Qualität im Fertigungsprozess. Messdaten und Prüfpläne lassen sich zwischen den Calipri­-Systemen und dem Qualitätssicherungssystem des Anwenders problemlos austauschen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen