nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.09.2011

Schablonen für NC-Programme auf Knopfdruck

Tebis mit Dreh-Fräs-Komplettbearbeitung

Tebis verwaltet alle Bearbeitungsarten in einem übersichtlichen Arbeitsplan, der sämtliche Informationen zur NC-Bearbeitung sammelt.

Tebis verwaltet alle Bearbeitungsarten in einem übersichtlichen Arbeitsplan, der sämtliche Informationen zur NC-Bearbeitung sammelt.

Die CAD/CAM-Experten von Tebis erweitern zur EMO ihr Portfolio auf die Dreh-Fräsbearbeitung. Die Systeme von Tebis arbeiten mit virtuellen Modellen der Bearbeitungszentren, die nicht nur die Geometrie, sondern auch Kinematik und Werkzeugbestückung realitätsgetreu abbilden. Die Werkzeugverwaltung stellt dabei Werkzeuge und Technologiewerte für alle Bearbeitungsarten in einer gemeinsamen Datenbank zur Verfügung.

Diese Informationen sind die Basis für die Bibliotheken, in denen die Anwender ihr Fertigungswissen in Form von NC-Schablonen zentral speichern. In der Folge entstehen mit diesen NC-Schablonen zuverlässige NC-Programme auf Knopfdruck. Mit dem neuen Tebis-Modul zur Drehbearbeitung, das in Hannover vorgestellt wird, lässt sich diese Arbeitsweise auf die Komplettbearbeitung an Dreh-Fräsmaschinen ausweiten. Dabei sind die Bearbeitungsarten Drehen, Bohren und Fräsen im CAD/CAM-System genauso nahtlos miteinander verknüpft, wie diese am Bearbeitungszentrum miteinander kombiniert werden können.

Als Anschauungsbeispiel dient auf der Messe ein Pumpengehäuse, das bei Rohteilmaßen von 450 x 430 mm einen Zerspanungsanteil von fast 54 % aufweist. Das Bauteil ist komplex und erfordert alle Funktionen der neuen Software zum Drehen von Konturen, Einstichen und Gewinden sowie zum stirnseitigen Bohren. Über 90 Bearbeitungen mit 29 unterschiedlichen Werkzeugen werden hierfür benötigt. Die dafür eingesetzte Maschine – eine Deckel Maho DMC 80 FD – liegt in Tebis eins zu eins als virtuelles Modell vor. So lassen sich schon bei der Programmierung alle Möglichkeiten der Maschine optimal berücksichtigen.

Tebis Technische Informationssysteme AG, Halle 25, Stand J18

Unternehmensinformation

Tebis Technische Informationssysteme AG

Einsteinstr. 39
DE 82152 Martinsried
Tel.: 089 81803-0
Fax: 089 81803-8200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen