nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
25.09.2014

Rundum-Paket für Heiß- und Kaltkanal

Systemlösungen von i-mold

Das Produktportfolio von i-mold wächst weiter (im Uhrzeigersinn): Servoelektrisch angetriebene Aktuatoren (hier: 32-fach-Ausschraubeinheit), Tunnelanguss-Einsätze speziell für das Anspritzen bei problematischen Formteilkonturen sowie einbaufertige Heißkanal-Komplettsysteme.

Die i-mold GmbH aus Michelstadt komplettiert ihr Portfolio und stellt Systemlösungen zur Fakuma aus, die auf mehr Effizienz im Werkzeugbau zielen. Einen Schwerpunkt bilden dabei die zahlreichen Bauformen der Tunnelanguss-Einsätze für Kaltkanal-Spritzgießwerkzeuge. Diese sollen einen besonders kompakten Werkzeugaufbau sowie erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen bei der Werkzeugmontage und -wartung ermöglichen.

Wie der Hersteller betont, sind auch die robusten Heißkanal-Komplettsysteme auf ein Maximum an Effizienz ausgelegt, und dank der anwenderfreundlichen All-in-One-Technik ist es auch mit diesen Systemen möglich, deutliche Zeiteinsparungen beim Einbau sowie mehr Prozesssicherheit zu erreichen. Eine aktuelle Ergänzung der Heißkanalsysteme von i-mold sind die fertig komplettierten Typen der A3-Familie. Hierbei sind die Düsen für eine zuverlässige Dichtheit im Verteiler verschraubt und alle Umlenkungen im Verteiler sind mit speziellen Stopfen totraumfrei ausgeführt. Auch die Kabelanschlüsse sind exakt entsprechend den Freimachungen im Werkzeug positioniert. Dadurch kann das komplette Heißkanalsystem in einem Arbeitsschritt eingebaut werden. Neben einer Standard-Konfiguration sind ergänzende High-Performance-Module verfügbar, um die A3-Typen für die Verarbeitung technischer Kunststoffe zu optimieren.

Präzise Bewegungen auf engstem Raum sind die Spezialität der Servomold-Antriebslösungen für bewegliche Werkzeugkomponenten, die i-mold flexibel an kundenspezifische Aufgaben anpassen kann. Auf Grund ihrer servoelektrischen Konzeption bieten sie die Voraussetzung für besonders schonendes Arbeiten, beispielsweise beim Ausschrauben von Gewinden oder beim Antrieb von Schiebern zum Entformen von Hinterschneidungen. Auch können sie ihren Einsatz bei der Fertigung im Reinraum finden.

i-mold auf der Fakuma 2014, Halle A2, Stand 2104

Unternehmensinformation

i-mold GmbH & Co. KG

Relystr. 29a
DE 64720 Michelstadt
Tel.: 06061 96564-0
Fax: 06161 96564-33

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen