nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.10.2011

Rheologisches Einstiegsmodul für Werkzeug- und Formenbau

›Visi Flow Lite‹ auf der Fakuma

Füllsimulation mit Darstellung der Isochronen.

Füllsimulation mit Darstellung der Isochronen.

Das Visi-Modul ›Flow Lite‹ für Version 19 stellt Mecadat auf der Fakuma vor. Flow Lite gilt als einfach anzuwendende Füllsimulation für Thermoplast-Spritzgießen. Durch die direkte Integration in die Visi-Funktionalität für die Werkzeugkonstruktion ermöglicht das Modul dem Konstrukteur schnell und einfach werkzeugrelevante Konstruktionsaspekte wie den optimalen Anspritzpunkt oder die beste Lage der Auswerfer zu überprüfen.

Bei Flow Lite erfolgt eine vollautomatische Vernetzung und Wandstärkenanalyse. Nach Eingabe des entsprechenden Materials – unverstärkt oder verstärkt – und der Festlegung des Anspritzpunktes werden die Prozessparameter wie Einspritzzeit, Schmelzetemperatur und Werkzeugtemperatur aus den Standardvorgaben des Programms übernommen. Nun berechnet das System wichtige relevante Kenngrößen wie Fließfront, Druckbedarf und Temperaturverlauf. Die zu erwartenden Bindenähte und Lufteinschlüsse werden grafisch angezeigt. Des Weiteren werden die Scherspannung und die entsprechende Kühlzeit ermittelt. Durch eine neuartige Qualitätsanalyse kann Flow Lite dem Anwender anzeigen, welche Kenngrößen kritisch sind und welche Kenngrößenänderung einen optimierten Prozess bewirken könnte.

Füllsimulation und Darstellung des Optimierungspotenzials.

Füllsimulation und Darstellung des Optimierungspotenzials.

Mecadat-Geschäftsführer Ralph Schmitt erklärt: »Durch die intuitive Eingabe und die verfügbare Hilfestellung benötigt Flow Lite keinerlei Schulung. Ein Grundwissen für Werkzeugdesign und Spritzgießen ist ausreichend, um die Prozessparameter festzulegen und die Ergebnisse zu interpretieren. Flow Lite ist somit ein optimales rheologisches Einstiegsmodul für alle Anwender aus dem Formen- und Werkzeugbau. Es kann jederzeit aufgerüstet und um Module wie Verzug und Temperierung ergänzt werden.«

Mecadat CAD/CAM Computersysteme GmbH, Halle A2, Stand 2213

Unternehmensinformation

Mecadat AG

Hagenaustr. 5
DE 85416 Langenbach
Tel.: 08761 7620-0
Fax: 08761 7620-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen