nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.11.2011

rapidX – Additive Fertigung – Öko-Auto ›Urbee‹

Stratasys mit zwei Messeständen

Stratasys wird in Frankfurt das Öko-Auto ›Urbee‹ vorstellen. Der Urbee ist der erste Prototyp eines Autos, dessen gesamte Karosserie ausschließlich im 3D-Druckverfahren hergestellt wurde. Außerdem unterhält das Unternehmen einen Stand für Luft- und Raumfahrttechnik, an dem im Rapid-Prototyping-Verfahren produzierte Musterbauteile und für den Endverbrauch hergestellte Teile am Einbauort (in situ) gezeigt werden.

Der ›Urbee‹ benötigt nur ein Achtel der Energie konventioneller Fahrzeuge

Der ›Urbee‹, dessen Karosserie mit 3D-Druckern und -Produktionssystemen von Stratasys hergestellt wurde, benötigt nur ein Achtel der Energie konventioneller Fahrzeuge.

»Wir freuen uns sehr darauf, den Urbee zur Euromold zu bringen und unseren allerersten Stand zur Luft- und Raumfahrttechnik zu präsentieren«, erklärt Tim Heller, Geschäftsführer von Stratasys Europe. »Beide Stände werden die Möglichkeiten von 3D-Drucktechnik und die fantastischen Resultate, die damit erzielt werden können, demonstrieren. Wir erwarten, dass unsere Besucher von der Genauigkeit und Qualität, die unsere Maschinen produzieren können, angenehm überrascht sein werden.«

›Urbee‹ steht für ›Urbanes Elektroauto mit Ethanol-Unterstützung‹ und ist ein Zweisitzer, der im Hinblick auf ökologische Nachhaltigkeit konstruiert wurde. Das Fahrzeug benötigt nur ein Achtel der Energie, die konventionelle Autos verbrauchen, und hat eine Reichweite von bis zu 85 km/l (200 mpg) auf der Autobahn und bis zu 43 km/l (100 mpg) in der Stadt. Die Karosserie des Prototyps, der in der Ausstellung präsentiert wird, wurde mit Dimension-3D-Druckern und Fortus-3D-Produktionssystemen von Stratasys hergestellt. Die Entwickler des Urbee von Kor Ecologic werden am Messestand für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

Stratasys und Kor Ecologic: Urbee, Halle 11, Stand D132

Stratasys: Luft- und Raumfahrttechnik, Halle 11, Stand C111

Unternehmensinformation

Stratasys GmbH

Weismüllerstrasse 27
DE 60314 Frankfurt

Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen