nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2015

Punktet beim Schruppen von Hightech-Materialien

SGS Tool: ‚Z-Carb-HPR‘

Fünfschneidig: Der Schruppfräser ‚Z-Carb-HPR‘ besitzt eine Hochleistungsbeschichtung mit Ti-Nanite-M. Das Werkzeug von SGS Tool realisiert hohe Zerspanraten unter großen Schnittgeschwindigkeiten.

Zur EMO in Mailand zeigt der Werkzeughersteller SGS Tool unter anderem den fünfschneidigen Schruppfräser ‚Z-Carb-HPR‘. Das Werkzeug zielt auf High-Performance-Schruppen von schwierigen Materialien. SGS Tool stellt mit der Z-Carb-HPR-Reihe leistungsfähige Werkzeuge für die ganz harten Schrupp-Herausforderungen bereit.

Grundlage für das Plus an Performance bildet unter anderem eine spezielle Geometrie mit modifizierten Eckenradien, ungleicher Schneidenteilung, verstärkten Schneidkanten sowie angepassten Spanwinkeln und -nuten. Die Vorteile der konstruktiven Besonderheiten benennt der Hersteller mit besserem Schneidverhalten bei gleichzeitig reduziertem Werkzeugdruck und weniger Schneidkantenbelastung bei optimaler Späneabfuhr sowie einem vibrationsfreien Rundlauf.

Niklas Lehming, Geschäftsführer von SGS Tool Deutschland, betont: „Mit den Z-Carb-HPR-Fräsern kann der Anwender direkt an die Endkontur gehen. Und das mit deutlich höheren Vorschüben und Schnittgeschwindigkeiten, als herkömmliche drei- und vierschneidigen Fräser maximal gefahren werden können. Letztendlich steigt im Vergleich die Produktivität durch Z-Carb-HPR in verschiedenen Applikationen um mehrere hundert Prozent. Die Oberflächengüte liegt je nach Anwendung bei hervorragenden 80 RMS und besser.“

SGS Tool auf der EMO: Halle 10, Stand C 20

zusätzliche Links
Unternehmensinformation

SGS Tool Europe GmbH Hartmetallwerkzeuge

Hitdorfer Str. 10
DE 40764 Langenfeld
Tel.: 02173 910091
Fax: 02173 910099

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen