nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.11.2013

›Pitch Polisher‹ und ›Aero Lap‹ von Okamoto

Sorgt automatisch für spiegelglatte Oberflächen

Für extrem ebene, spiegelglatte Oberflächen hat Okamoto seine Geräte ›Pitch Polisher‹ und ›AeroLap‹ konzipiert, die Oberflächenrauheiten bis in den Nanometerbereich hinein polieren. AeroLap kann unregelmäßige Profile automatisiert auf Spiegelglanz bringen. Prägestempel, Formkerne für Spritzwerkzeuge, Schnittstempel und Matrizen können nun maschinell geläppt werden, was bisher fast ausschließlich in Handarbeit zu bewerkstelligen war.

›AeroLap‹ von Okamoto

›AeroLap‹ von Okamoto ermöglicht es, unregelmäßige Profile automatisiert auf Spiegelglanz zu polieren. Prägestempel, Formkerne oder Schnittstempel lassen sich nun maschinell läppen.

Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto, führt aus: »Ein spezielles, elastisches Medium, das mit abrasivem Material versetzt wird, gleitet mit hoher Geschwindigkeit über die zu bearbeitende Oberfläche, ohne diese außerhalb der Toleranzgrenzen geometrisch zu verändern. Durch die neu entwickelte Spezialemulsion ›MultiCone‹ gelingt die gleichmäßige und automatisierte Bearbeitung aller Flächen.« Das Verfahren ist laut Hersteller auch für alle Anwendungen im Schnitt- und Formenbau sowie im Bereich Umformwerkzeuge geeignet. Somit können Bauteile, Spannwerkzeuge oder Bohrer, Fräser, Wendeschneidplatten etc. sehr leicht bearbeitet werden. Thomas Loscher: »AeroLap läppt innerhalb von rund 30 Sekunden von einem Mittenrauwert Ra 24 auf Ra 1,5 herunter.«

Mit dem Pitch Polisher der Baureihe SPP kann der Anwender wiederum mit einer Maschine sehr glatte Ebenen von Hochpräzisionsteilen läppen und anschließend spiegelglatt polieren. Thomas Loscher: »Auf einer Maschine erreicht der Anwender zeitoptimiert und ohne fehlerbehaftetes Wechseln des Bauteils auf verschiedene Maschinen 30 nm Oberflächengenauigkeit auf einer Fläche von 1,5 m2

Unternehmensinformation

Okamoto Machine Tool Europe GmbH

Raiffeisenstraße 7b
DE 63225 Langen
Tel.: 06103 201-100
Fax: 06103 201-1020

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
März 2018

Normalien: Ein Querschnitt von Innovationen der letzten Monate

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen