nach oben
05.09.2014

Orthesen aus Windform GT

Maßgeschneidert

Ästhetisches Hilfsmittel: Die Orthesen aus Windform GT können personalisiert gestaltet werden. Bild: CRP

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt zur Herstellung medizinischer Orthesen arbeiten seit gut einem Jahr die italienische Firma CRP Technology und das Studio für generatives Design MHOX Design zusammen. Dabei werden die Orthesen in additiver Fertigung mit dem CRP-Material Windform GT hergestellt. Das mit Glasfasern verstärkte Polyamid verfügt über eine hohe Elastizität bei gleichzeitig hoher Bruchfestigkeit.

Um die Orthese passgenau zu erstellen, wird von dem entsprechenden Körperteil zunächst ein digitales 3D-Modell erstellt. Anhand des Modells werden die Ansprüche an die Orthese simuliert. Im 3D-Druck wird dann die optimierte Form der Orthese hergestellt. Kosten und Realisierungszeit bleiben bei dieser Methode im Vergleich zu anderen Verfahren relativ gering. Die so realisierten Hilfsmittel werden zur Bewertung der Performance einer Reihe von Funktionsproben unterzogen, die nach Angaben des Herstellers die Eignung des Materials bestätigen.

Unternehmensinformation

CRP Service Srl

via Cesare Della Chiesa, 21
IT 41100 MODENA
Tel.: +39 059 821135

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen