nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2015

Neues Polyjet-Stützmaterial von Stratasys

SUP706 kann manuell oder automatisch entfernt werden

Mit SUP706 ist erstmals sowohl eine manuelle als auch automatische Reinigung mit ein und demselben Material möglich. Das Stützmaterial wird für die Polyjettechnologie eingesetzt und mit allen Polyjet--Materialien kompatibel.

Das Stützmaterial SUP706 lässt sich manuell oder automatisch entfernen. (Bild: Stratasys)

Das Stützmaterial SUP706 lässt sich manuell oder automatisch entfernen. (Bild: Stratasys)

Ein neues lösliches Stützmaterial für seine PolyJet tripple-jetting 3D-Drucker gibt es bei Stratasys. Das neue Material SUP706 vereint die Vorteile der bereits eingeführten Sorten SUP705 und SUP707 in einem Produkt. Bei SUP705 handelt es sich um ein Stützmaterial, das die manuelle Entstützung durch Einlegen in ein Laugenbad erleichtert. Mit SUP707 erweiterte Stratasys vergangenes Jahr das Portfolio um ein Material, das sich komplett auflöst, aber keine manuelle Reinigung ermöglicht. Mit dem neuen SUP706 kann der Anwender jetzt für jeden Druckvorgang mit ein und demselben Material entweder die manuelle oder automatische Reinigung wählen.

SUP706 wird in einem einfachen, zweistufigen Einweich- und Abspülverfahren ausgewaschen. Das Material ist somit ideal geeignet für den Druck von komplexen Geometrien mit filigranen Details und kleinen Hohlräumen. Besteht das gedruckte Modell aus einer einfacheren Oberfläche, kann sich der Kunde auch für eine schnelle, manuelle Entfernung des Stützmaterials entscheiden. Damit profitiert der Anwender nicht nur von einer Zeit- und Kostenersparnis, sondern auch von einer höheren Flexibilität im Einsatz.
Mit einem Software-Update ist SUP706 auf allen Stratasys PolyJet Dreifach-Jet 3D-Druckern verwendbar. Es ist mit allen Polyjet-Materialien kompatibel außer dem Hörgeräte-Material.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen