nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.11.2016

Neues Heißkanalsystem SVG+ von Synventive

Für sequenzielles Spritzgießen von Großbauteilen

Beim sequenziellen Spritzgießen mit Nadelverschlusssystemen ermöglichen die SVG+Systeme das Herstellen von Bauteilen mit komplexen Geometrien und hoher Formstabilität. Sie sind besonders für den Einsatz in Familien- oder modularen Werkzeugen geeignet.

SVG+ Heißkanalsystem für sequenzielle Spritzgießanwendung © Synventive

Neue Kühlung SynCool3

Die SVG+-Heißkanalsysteme sind mit neuen, modularen Zylindern und der zum Patent angemeldeten SynCool3 Technologie ausgestattet. Mit SynCool3 wird eine passive Zylinderkühlung durch eigene thermische Leiter erzielt, die einen Kontakt zur Aufspannplatte herstellen. Das eliminiert bei den meisten Anwendungen den Gebrauch von Kühlplatten aktiv gekühlter Betätigungszylinder und den aufwendigen Verbau von Kühlleitungen am System.


Die wichtigsten Vorteile von SynCool3 sind die Möglichkeit des Vorheizens ohne Schädigung der Zylinder, Dichtungen sowie der Hydraulikflüssigkeit und eine verlängerte Zylinderlebensdauer bei weniger Serviceaufwand. Durch den Wegfall der Kühlplatte wird die Temperaturhomogenität des Verteilers verbessert und da der Nadelverschlusszylinder nicht nachgekühlt werden muss, ist ein schnellerer Werkzeugwechsel möglich.

SVG+: Modulare Zylinder mit SynCool3 Technologie und VMI - Nadelpositionsüberwachung © Synventive

Externe Überwachung durch VMI

Zusätzlich sind die SVG+-Systeme mit einer Verschlussnadel-Überwachungs-Einheit (VMI – Valve Monitoring Interface) zur Überwachung, Diagnose und Troubleshooting außerhalb der Spritzgießmaschine ausgestattet. VMI liefert individuelle Messwerte der Nadelbewegung und -öffnungszeiten und erlaubt es dem Anwender somit zu überprüfen, ob sich die Verschlussnadeln wie vorgegeben bewegen. VMI bietet eine Echtzeit Nadelpositionsabfrage, Troubleshooting (von Öffnungs-/Schließproblemen) außerhalb der Spritzgießmaschine, Kontrolle, ob sich die Verschlussnadel gemäß Vorgaben bewegt und die Erfassung der Zylinder-Öffnungszeiten während des Spritzgießprozesses.


Schnittstelle zu acitveGate

Zur Generierung weiterer Kontrollmöglichkeiten sind die SVG+-Zylinder mit Sensoren ausgestattet, durch die das System einfach mit einer entsprechenden activeGate-Kontrolltechnologie aufgerüstet werden kann. activeGate ist eine anpassbare Technologie, die eine größere Kontrolle über den Spritzgießprozess bietet und die Bauteilqualität verbessert. Durch die Kontrolle der Kunststoffschmelze an jedem Anschnitt minimieren oder eliminieren die activeGate-Kontrolltechnologien eine Vielzahl an Oberflächendefekten am Bauteil. Sie bietet eine präzise Kontrolle der Position, Beschleunigung, Geschwindigkeit und des Hubs für jede einzelne Verschlussnadel.

Neben der Verbesserung der Oberflächenqualität von Bauteilen ermöglicht activeGate ein perfektes Spritzgießen von Bauteilen mit komplexen Geometrien und hoher Formstabilität und einen idealen Einsatz in Familien- oder modularen Werkzeugen. Die Schließkraft wird reduziert und prozesstechnisch können höhere Produktionsraten, weniger Ausschuss und schnellere Produktionsstarts erzielt werden.

Unternehmensinformation

Synventive Molding Solutions

Heimrodstr. 10
DE 64625 Bensheim
Tel.: 06251 9332-0
Fax: 06251 933290

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen