nach oben
27.02.2015

MPDV: Manufacturing Execution System ‚Hydra‘

Effizient Richtung Industrie 4.0

Den Überblick behalten: Das MES ‚Hydra‘ von MPDV besitzt eine integrierte Fertigungsplanung und -steuerung auf Basis realer Kapazitäten und sorgt so dafür, dass Engpässe frühzeitig erkannt und vermieden werden. (Bild: MPDV)

Gerade mit Blick auf zukünftige Szenarien wie Industrie 4.0 gewinnt ein effizienter und flexibler Umgang mit Fertigungsressourcen enorm an Bedeutung. Deshalb haben die MES-Experten von MPDV das Zukunftskonzept ‚MES 4.0‘ entwickelt, das zentrale Anforderungen aus Industrie 4.0 zusammenfasst und praxisnahe Lösungsansätze vorschlägt.

Generell unterstützt das Manufacturing Execution System ‚Hydra‘ von MPDV produzierende Unternehmen dabei, immer effizienter zu fertigen. Mehr Produktivität durch kürzere Durchlaufzeiten, weniger Ausschuss und geringere Umlaufbestände – viele Unternehmen, wie beispielsweise geobra Brandstätter (Playmobil), der Armaturenhersteller Grohe und der Automobilzulieferer Hirschvogel arbeiten deshalb mit MES.

Dabei leistet eine modulare MES-Lösung wie Hydra noch einiges mehr: Durch eine kontinuierliche Datenerfassung, die Korrelation mit Informationen anderer Module und die zeitnahe Auswertungen kann der Anwender kostentreibende Faktoren und Verschwendungen systematisch aufdecken, analysieren und beseitigen. Außerdem liefert ein MES-System wichtige Produktionskennzahlen für alle Unternehmensbereiche.

Unternehmensinformation

MPDV Mikrolab GmbH

Gewerbepark Hardtwald 6
DE 68723 Oftersheim
Tel.: 06202 93350
Fax: 06202 9335-533

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen