nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.07.2013

Miniatur-Rotierspindel für erosives Drehen

Hirschmann erodiert feinste Konturen

Um die Tendenz zur Herstellung immer kleinerer Bauteile zu bedienen, hat Hirschmann sein Produktprogramm um die Mini-Rotierspindel ›H42MRS002‹ mit einer Spitzenhöhe von 24 mm und einer maximalen Drehzahl von 4000 min-1 erweitert.

Als Werkstückaufnahme dient ein Justier-Spannelement für Werkstücke bis zu einem Durchmesser von 10 mm. Damit lassen sich sowohl Rundlauf als auch Taumel auf Werte von max. 0,001 mm einstellen. Die Spindel verfügt über eine Hohlwelle mit 8,2 x 45 mm, worin längere Werkstücke partiell verschwinden; so reduziert sich die Länge des fliegend aufgespannten Werkstücks.

Mini-Rotierspindel ›H42MRS002‹ von Hirschmann

Für feinste Strukturen: Die Mini-Rotierspindel ›H42MRS002‹ besitzt eine Spitzenhöhe von 24 mm und lässt eine maximale Drehzahl von 4000 U/min zu.

Um den Verschleiß zu minimieren und die Verschmutzung der Maschine durch Kupferstaub zu vermeiden, hat Hirschmann eine vollständig im Inneren der Spindel verbaute Bürstentechnologie entwickelt, die auf eine deutlich höhere Standzeit zielt. Die Bürsten sind außerdem problemlos auswechselbar.

Die Ansteuerung der Spindel erfolgt über eine separate Hirschmann-CNC-Steuerung. Damit kann die Spindel auch zum Positionieren (Indexieren) des Werkstückes eingesetzt werden. Die direkte Einbindung in die Steuerung gängiger Drahterodiermaschinen ist ebenfalls möglich. Hirschmann bietet sowohl die Rotier- und Indexierspindeln als auch die erforderliche Peripherie wie Spannmittel und Voreinstellmöglichkeit aus einer Hand.

Hirschmann auf der EMO, Halle 5, Stand G27

Unternehmensinformation

Hirschmann GmbH

Kirchtannenstraße 9
DE 78737 Fluorn-Winzeln
Tel.: 07402 183-0
Fax: 07402 18310

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen