nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.11.2013

Mikro-Tieflochbohrer von Sphinx

Fünfmal schneller ins Startloch

Beschichtete, schlanke Mikro-Tieflochbohrer für Bohrtiefen bis 80xD präsentiert die Sphinx Werkzeuge AG aus Derendingen in der Schweiz. Speziell für Startlöcher zum anschließenden Drahterodieren hat der Hersteller die schlanken Mikro-Tieflochbohrer konzipiert.

VHM-Mikro-Tieflochbohrer von Sphinx

Fünfmal schneller als erodieren: Prozesssicher bohren die beschichteten VHM-Mikro-Tieflochbohrer von Sphinx Startlöcher bis 80xD Bohrtiefe in Formplatten aus hochfesten, legierten Werkzeugstählen.

Aufgrund einer verschleißbeständigen, glatten Beschichtung und des besonders zähen, feinkörnigen Hartmetalls sollen die schlanken Bohrer in üblichen Werkzeug- und Formenbaustählen, wie Werkstoff-Nr. 1.2162, 1.2316 und 1.2379, äußerst prozesssicher arbeiten. Wie der Hersteller mitteilt, fertigen die Werkzeuge Startlöcher in einem Bruchteil der bisher zum Erodieren benötigten Zeit, womit sie die Bearbeitungs- und Durchlaufzeiten deutlich reduzieren sollen. Sphinx gibt ein Beispiel: So benötigt ein Mikro-Tieflochbohrer mit 0,9 mm Durchmesser für ein Startloch in einer 30 mm dicken Platte aus Werkzeugstahl 1.2316 gegenüber dem ehemaligen Erodieren 15 min weniger pro Startloch.

Als Standardausführungen gibt es die beschichteten VHM-Bohrer mit 0,4 bis 1,00 mm Durchmesser um 0,1 mm gestuft für Bohrtiefen bis 30xD, 50xD und 80xD. Optional produziert die Sphinx Werkzeuge AG weitere Durchmesser und Längen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Januar 2019

5-Achs-Bearbeitung: Neuheiten und Weiterentwicklungen von Herstellern und Anwendern

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen