nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.04.2014

›MB10EDM‹ von Boehlerit

Rostfreies Hartmetall für Schnitt- und Stanzwerkzeugbau

Die Boehlerit GmbH hat ihre neue Hartmetallsorte ›MB10EDM‹ vorgestellt. Der Werkstoff ist mit einer mittleren Härte von 1600 und einer Bruchzähigkeit von 10,7 zwischen den bereits bekannten, korrosionsbeständigen Hartmetallsorten ›MB05‹ und ›MB20EDM‹ angesiedelt.

Rostfreies Hartmetall ›MB10EDM‹ von Boehlerit

Die Hartmetallsorte ›MB10EDM‹ von Boehlerit eignet sich besonders für Schnitt- und Stanzwerkzeuge, die für dünne Bleche zum Einsatz kommen, für Teile mit komplexen Geometrien sowie für Werkstoffe, die zu Aufschweißungen neigen.

MB10EDM eignet sich laut Hersteller ideal für Schnitt- und Stanzwerkzeuge, die für dünne Bleche zum Einsatz kommen, für Teile mit komplexen Geometrien sowie für Werkstoffe, die zu Aufschweißungen neigen. In diesen Bereichen bietet die Sorte hohe Verschleißfestigkeit und Kantenstabilität sowie eine für diese Abstimmung hohe Risszähigkeit, so der Hersteller. Peter Kammerhofer, der zuständige Leiter des Segments Verschleißschutz und Halbzeuge bei Boehlerit, erläutert: »Die Härte, sprich gleichzeitig die Verschleißfestigkeit und die Zähigkeit, sind im Hartmetall gegenläufige Werte. Zähigkeit und Härte eines Hartmetalls sollten möglichst ausgewogen sein, also so zäh wie notwendig und so hart wie möglich.«

Das Unternehmen bietet den neuen Werkstoff als Ergänzung zu seinen bereits etablierten ›Mischbinder-Sorten‹ an. Mit einem Spezialbinderanteil von 13 %, einem Bruchzähigkeitswert (KIC) von 13,8 und einer Härte (HV30) von 1350 deckt die Hartmetallsorte MB20EDM ein breites Spektrum an Materialdicke und Materialfestigkeitsanforderungen ab. Quasi umgekehrte Eigenschaften bietet die MB05 mit 5,8 % Spezialbinderanteil, einer reduzierten Bruchzähigkeit von 8,4 und einer Härte von 1950.

Unternehmensinformation

Boehlerit GmbH & Co. KG

Werk-VI-Strasse 100
AT 8605 KAPFENBERG
Tel.: +43 3862 300-0
Fax: +43 3862 300-796

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Mai 2018

Stanz- und Umformwerkzeuge: Blechbearbeitung vom Feinsten

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen