nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.10.2013

›Marlin‹-Fräser von Zecha

Wirtschaftliches Fräsen von Hartmetall

Mit kurzer Bearbeitungszeit, aber auch mit besseren Oberflächengüten als beispielsweise beim Erodieren sollen die ›Marlin‹-Fräser von Zecha punkten. Das Unternehmen arbeitet hierbei mit neuen Hartmetallsorten von Ceratizit, wie etwa der ›E515‹.

Bei Hartmetallen mit Härten zwischen 900 und 2.200 HV sowie sehr hoher Verschleißfestigkeit und Wärmehärte stößt die mechanische Bearbeitung bislang an ihre Grenzen. Mit den beiden neuen Marlin-Serien will Zecha einen Meilenstein in der Zerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide setzen.

Um Hartmetall wirtschaftlich zu zerspanen, arbeiten Zecha und Ceratizit zusammen

Um Hartmetall wirtschaftlich zu zerspanen, arbeiten Zecha und Ceratizit zusammen. Die Fräser der ›Marlin‹-Serie sollen kurze Bearbeitungszeit bei hervorragenden Oberflächengüten bieten.

Mit ausgefeilter Geometrie, einer hohen Schneidkantenstabilität und der abgestimmten Diamantbeschichtung sollen die Kugelfräser der Serie 900 und die Torusfräser der Serie 910 sämtliche Hartmetalle wirtschaftlich bearbeiten – beim Schruppen wie beim Schlichten. Dadurch soll sich das Spektrum an herstellbaren komplexen 3D-Konturen enorm erweitern.

Die Kugelfräser der Serie 900 sind in Durchmessern von 0,2 bis 6,0 mm erhältlich. Die Torusfräser der Serie 910 gibt es in Durchmessern von 0,5 bis 2,0 mm. Wie schnell die Werkzeuge unter den harten Bedingungen arbeiten, zeigt der Hersteller an einem Beispiel: Ein Marlin-Kugelfräser mit einem Durchmesser von 2,0 mm fräst innerhalb von acht Minuten aus einem Hartmetall-Werkstück ein Zerspanvolumen von 148 mm3 .

Unternehmensinformation

Zecha GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrikation

Benzstraße 2
DE 75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232 3022-0
Fax: 07232 302225

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
März 2018

Normalien: Ein Querschnitt von Innovationen der letzten Monate

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen