nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.10.2012

Leistungsverbund

Netzwerk für innovative Kunststoff-Entwicklungen

Leistungsverbund

Leistungsverbund

Ohne Netzwerke geht heutzutage fast nichts mehr. Was im Privatbereich etabliert ist, hält zunehmend auch in der B-to-B-Kommunikation Einzug. Dass dies nicht nur auf virtueller Ebene ablaufen muss, beweist für die Kunststoffbranche das Unternehmernetzwerk ›Innonet Kunststoff‹, das sich in den vergangenen Jahren als Plattform für Unternehmen aus Baden-Württemberg und darüber hinaus entwickelt hat. Im Innonet engagieren sich mittlerweile mehr als 40 Unternehmen, die nahezu die gesamte Wertschöpfungskette im Kunststoffsektor abdecken: vom Formen- und Werkzeugbau, dem Spritzgussmaschinenbau über die vielfältige Kunststoffverarbeitung bis hin zu einer Reihe nachgelagerter Prozesse, wie beispielsweise Bedrucken, Laserbearbeitung oder Mess- und Prüftechnik. Abgerundet wird die Kompetenzdichte innerhalb des Netzwerks darüber hinaus durch die Mitgliedschaft von Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Die Netzwerkpartner tauschen sich in regelmäßigen Treffen aus – themenspezifisch direkt vor Ort bei den Mitgliedern oder bei externen Unternehmen. Dass die Kooperation mit benachbarten Technologien und anderen Clustern im Netzwerk gut funktioniert, zeigen zahlreiche Kooperationen, gemeinsame Forschungsprojekte und erfolgreiche Gemeinschaftsstände auf Fachmessen. Teilweise arbeiten sogar direkte Wettbewerber zusammen, was für die Unternehmen im Innonet kein Nachteil ist. Vielmehr sehen es die Mitglieder durchweg als Chance und Gelegenheit, sich auf Expertenebene auszutauschen, gemeinsame Problemlösungen schnell und effizient zu finden und diese erfolgreich umzusetzen. Zum fünften Mal wird sich das Innonet Kunststoff auf der Fakuma präsentieren. In diesem Jahr beteiligen sich zwölf Unternehmen an dem Gemeinschaftsstand. Dazu zählen unter anderem Ceratizit, die Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH und einige Unternehmen aus der Kunststoffbranche. Auch das Kunststoff-Zentrum SKZ ist vertreten.

Unternehmensinformation

Innonet Kunststoff TZ Horb GmbH + Co. KG

Geschwister-Scholl-Str. 10
DE 72160 Horb
Tel.: 7451 623324

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen