nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.11.2011

Lasertec 65 Shape

Lasertexturieren eröffnet neue Möglichkeiten des Designs im Formenbau

Lasertec 65 Shape

Lasertec 65 Shape

Die "Lasertec 65 Shape" von DMG ist ein Bearbeitungszentrum für Spritzgussformen und kombiniert das Fünf-Achs-Fräsen mit dem Strukturieren von Oberflächen auf einer Maschine. Das Verfahren zielt auf den Formenbausektor des Lasertexturierens von geometrisch definierten Oberflächenstrukturen und übersteigt die Möglichkeiten konventioneller Ätztechnik. Anwendungsbeispiele sind etwa technische Sichtoberflächen für Automotive-Komponenten oder Werkstücke im Elektronikbereich wie PC-Zubehör, Gehäuse für Kameras oder Mobiltelefone.

Auch die Herstellung von 3D-Oberflächenstrukturen in Freiformflächen ist mit sehr hoher Reproduzierbarkeit möglich. Die Stellfläche des Maschinenkonzeptes beträgt nur 7,5 m2 und eröffnet bestmöglichen Zugang zum Arbeitsbereich. Dieser misst 650 x 650 x 560 mm und kann bei der Türöffnung von bis zu 1430 mm jederzeit mit einem Kran von oben beladen werden. So lassen sich bei der Fünf-Achs-Maschinenversion mit integriertem NC-Schwenkrundtisch problemlos Spritzgussformen mit bis zu 840 mm Durchmesser und 500 mm Höhe bei einem Werkstückgewicht von bis zu 1000 kg in den Arbeitsraum einbringen.

Die dreiachsige Maschine ermöglicht das Bearbeiten von Bauteilen mit einem maximalen Gewicht von 1800 kg. Herzstück der Lasertec 65 Shape ist ein Faserlaser-Scankopf, der über eine HSK-Schnittstelle flexibel in die Maschine integrierbar ist, sodass sich hochkomplexe Formbauteile nach der Fräsbearbeitung in derselben Aufspannung auch lasertexturieren lassen. Die Implementation des HSK-Laserkopfes erfolgt über einen speziellen, manuellen Wechslerarm neben der Maschine, der ein Umrüsten von Fräs- auf Laserbetrieb innerhalb von nur zehn Minuten ermöglicht.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen