nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.11.2017

Künstler entdecken die Vorteile des 3D-Drucks

Skulpturengruppe in München entsteht mittels 3D-Druck auf Maschinen von Voxeljet

Anlässlich der Entstehung eines neuen Wohnviertels im Münchner Westen haben Künstler eine lebensgroße Skulpturengruppe aus Aluminium erschaffen. In den „Westpark Clouds“ können sich die Bewohner des Viertels wiedererkennen. Im komplizierten Herstellungsprozess wurde auch das VX4000-3D-Drucksystem von Voxeljet verwendet.

  • © Voxeljet

    So sieht die fertige Skulpturengruppe aus. © Voxeljet

  • © Voxeljet

    Zuerst wurden die Einzelscans der Bewohner übereinander geschichtet. © Voxeljet

  • © Voxeljet

    Danach wurden die Einzelteile gedruckt. © Voxeljet

  • © Voxeljet

    Letzte Finishing-Arbeiten. © Voxeljet

  • © Voxeljet

    Detailaufnahme einer Skulptur. © Voxeljet

  • © Voxeljet

    Das Kunstwerk kann im Münchner Westpark bewundert werden. © Voxeljet

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Das Nutzen von 3D-Rendering und 3D-Druck in der Kunst steht noch in den Anfängen. Voxeljet, ein Hersteller industrietauglicher 3D-Drucksysteme aus Augsburg, zählt unter anderem Unternehmen aus der Kunst-, Architektur- und Designerbranche zu seinem Kundenkreis. Auch Fabian Hesse und Mitra Wakil gehören dazu. Zu ihrer Aluminiumskulptur für den Münchner Westen regte sie die Skulpturengruppe „Die Bürger von Calais“ von Auguste Rodin an.

Vom Scan in den 3D-Drucker: Die Skulpturen entstehen

Zu Beginn wurden hochauflösende 3D-Scans aller Bewohner aufgenommen, überlappt und mit Hilfe eines 3D-Modellierprogrammes bearbeitet. Pro Skulptur wurden dann fünf einzelne Elemente zunächst aus negativen Silikonformen gefertigt, nach welchen im Anschluss Wachsmodelle hergestellt wurden. An diesen konnten die Künstler letzte Veränderungen vornehmen. Bevor die Teile im VX4000-3D-Druck-System mit einem Bauraum von 4 x 2 x 1 m in Quarzsand gegossen werden konnten, musste eine Keramikschale angefertigt werden, die ein Angusssystem einschließt, damit das heiße Aluminium eingegossen werden konnte. Nach dem Guss wurden die Einzelteile zu den finalen Skulpturen zusammengeschweißt.

Die Skulpturengruppe kann seit dem 11.Oktober 2017 im Münchner Westpark bestaunt werden.

zusätzliche Links
Unternehmensinformation

Voxeljet AG

Paul-Lenz-Straße 1a
DE 86316 Friedberg
Tel.: 0821 7483-0
Fax: 0821 7483-111

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Spritzgießformenbau

Zum Special

Favoriten der Leser
Special Prozesskette Zerspanung

Zum Special

Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Einstieg in den Werkzeug- und Formenbau 4.0

Zum Special

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen