nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.11.2015

Kreativität gefragt

Der Teufel steckt oft im Detail: Das Spritzgießwerkzeug für eine Noppenrolle wurde zunächst in Segmente geteilt, mittels Drahterosion bearbeitet und dann wieder zusammengefügt. (Bild: Argotec)

Eine besondere Herausforderung hatte der Schweizer Spezialist für Drahterosion Argotec zu meistern. Gefragt war das Spritzgießwerkzeug für eine Transportrolle aus Gummi mit einer Vielzahl spitzer Noppen. Besonders anspruchsvoll war dabei nicht allein die kegelförmig spitze Form der Noppen selbst, sondern auch die gewünschte Entlüftung der Kavitäten: Lufteinschlüsse mussten vermieden und somit das saubere Füllen der Kavitäten bis in die kleinsten Spitzen sichergestellt werden.

Tückische Noppen: schematische Darstellung der Noppenrolle und des Werkzeugs. (Bild: Argotec)

Schnell war klar, dass das Werkzeug zur Fertigung der Noppenwalze aus Gummi nicht einfach als Ganzes hergestellt werden konnte. Daher haben die Experten bei Argotec die Gesamtform zunächst in einzelne Segmente zerlegt und diese dann mittels Drahterosion relativ einfach bearbeitet. Die Segmente wurden schlussendlich wieder zur kompletten Form zusammengesetzt, wobei die Fügeflächen für die Entlüftung sorgten. Die Herausforderung der Entlüftung war durch die Segmentierung des Formeinsatzes auf eine ebenso innovative wie kreative Weise gelöst worden. Das ist nur ein Beispiel für die Möglichkeiten, die die Drahterosion für besonders feine und aufwendige Formen bietet.

zusätzliche Links
Unternehmensinformation

Argotec AG

Industriestrasse 12a
CH 5036 OBERENTFELDEN
Tel.: +41 62 73707-00
Fax: +41 62 737-07

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen