nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.05.2013

Kalkulationslösungen ›HSkalk/WZB‹ und ›HSkalk/TK‹

Schnellkalkulation mit HSi

Die Kalkulationslösungen ›HSkalk/WZB‹ und ›HSkalk/TK‹ für den Werkzeugbau zeigt die HSi GmbH auf der Fachmesse [wfb]. Die HSi-Software läuft auf allen gängigen Betriebssystemen und unterstützt die klassischen Datenbanken. Der Anbieter verspricht eine nahtlose und rasche Integration in das jeweilige IT-Umfeld.

Kalkulationslösung ›HSkalk/WZB‹

HSi-Kalkulationslösung: In der generierten Werkzeugstückliste sind die Komponenten mit den Formelementen bereits dimensioniert, die Material- und Zukaufteilekosten berechnet.

Die Branchenlösung HSkalk/WZB bietet eine Schnellkalkulation von Schnitt-, Stanz- und Ziehwerkzeugen sowie Biege- und Folgeverbundwerkzeugen. Ausgehend von der Bauteilgeometrie dimensioniert das System automatisch die Werkzeugkomponenten, generiert die Stückliste und ermittelt die Aufwände und Materialkosten. Die Zusammenhänge zwischen dem herzustellenden Bauteil, den erforderlichen Komponenten und den Fertigungsaufwänden sind in der HSi-Technologiebasis hinterlegt. Dadurch reduziert sich der Beschreibungsaufwand auf die Bauteilgeometrie. In der Stückliste sind die Komponenten mit ihren Formelementen bereits dimensioniert, die Material- und Kaufteilkosten berechnet. Über anpassbare Stundensätze ermittelt das System die Fertigungskosten.

Für alle Prozessschritte bis hin zum Try-Out sind die Kosten transparent. Auf diese Weise stehen laut Hersteller innerhalb von wenigen Minuten werkstatttaugliche Arbeitspläne mit exakten Zeiten, auch für umfangreiche bzw. mehrschichtige Bearbeitungsprozesse, zur Verfügung.

Die Softwarelösung HSkalk/TK ermöglicht die Bildung von technologie- und länderspezifischen sowie betriebswirtschaftlichen Kalkulationsvarianten und zielt damit auf aussagefähige Standortvergleiche. Der Anwender kann so die Wirtschaftlichkeit des kalkulierten Fertigungsvorhabens besser bewerten.

HSi auf der [wfb], Stand G01.04

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen