nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.11.2013

Issues-Konzept

Simulation von Umformprozessen

Blechumformung Autoform plus R4 systematisiert die Prozessauslegung Bild: Autoform

Blechumformung Autoform plus R4 systematisiert die Prozessauslegung Bild: Autoform

Ein neues Konzept für die Auslegung von Umformprozessen bei der Blechbearbeitung hat die Autoform Engineering GmbH entwickelt. Das sogenannte Issues-Konzept soll es Ingenieuren ermöglichen, sich auf die wichtigsten Kriterien für die Bauteilqualität zu konzentrieren und die Prozessparameter hinsichtlich eines besseren Prozesses auf einfache Weise anzupassen. Jeder einzelne Bereich des simulierten Umformteils wird überprüft. Sobald eine Resultatvariable die geforderten Toleranzen nicht erfüllt oder die definierten Grenzen überschreitet, wird ein entsprechender Issue erstellt. Der Issue entspricht der Kombination von mehreren Resultatvariablen und ihren entsprechenden Toleranzen und Grenzen. Zu den Issues gehören ›Risse‹, ›Falten‹, ›Einzüge‹, ›Rückfederung‹, ›Oberfläche‹ und spezifische Produkteigenschaften wie zum Beispiel die Festigkeit.

Das Konzept, das vollständig in die Umformsoftware ›Autoform plus R4‹ integriert ist, vereinfacht und beschleunigt die Identifikation

von kritischen umformspezifischen Stellen, deren Typen und deren Position. Durch die schrittweise Führung des Anwenders lassen sich mögliche Fehlinterpretationen und das Übersehen von kritischen Bereichen vermeiden. Alle identifizierten Issues werden für die nächste Simulation gespeichert. Nach Anpassung der Prozessparameter wird in einer erneuten Simulation geprüft, ob sich die Auslegung des Umformprozesses und damit die Bauteilqualität verbessert haben. Der Fortschritt an ursprünglich identifizierten Issues kann rückverfolgt und mittels synchronisierter Mehrfachansichten schnell verglichen werden.

Unternehmensinformation

AutoForm Engineering Deutschland GmbH

Emil-Figge-Straße 76-80
DE 44227 Dortmund
Tel.: 0231 9742320
Fax: 0231 9742322

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen