nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.04.2012

Hovadur-Legierungen und Hovatop-Beschichtung

Rund um den Werkstoff Kupfer

Die Schmelzmetall-Gruppe ist spezialisiert auf die Herstellung von ausscheidungshärtenden Hochleistungs-Kupfer-Legierungen. Der Werkstoffspezialist erschmilzt und vergießt seine Hovadur-Legierungen in einer Einheit im Vakuum und verwendet dabei laut eigenen Angaben nur reinste Ausgangsstoffe, um die bestmöglichen Eigenschaften zu erreichen.

Formeinsatz aus Hovadur

Lasergenerierter Formeinsatz aus Hovadur mit konturnaher Kühlung.

Die Anforderungen des Marktes lauten auf Spritzgießwerkzeuge bezogen, Teile von bester Qualität in kürzest möglicher Zykluszeit herzustellen – und dies betriebssicher über den gesamten Werkzeug-Lebenszyklus hinweg. Die optimale Temperierung des Werkzeugs steht dabei im Mittelpunkt. In intensiver Forschungsarbeit hat Schmelzmetall einen Lasergenerierprozess nun auch für eine Hovadur-K-Legierung entwickelt. So kann das Unternehmen heute Formeinsätze mit konturnaher Kühlung für den Kunststoff-Formenbau anbieten.

Hovatop-Beschichtung

Hoch verschleißfeste Hovatop-Beschichtung am Beispiel einer Vorkammerbuchse.

Damit Werkzeug-Komponenten über den gesamten Lebenszyklus problemlos funktionieren, müssen sie zudem verschleißgeschützt ausgeführt werden. Hier stellt die Hovatop-Beschichtung einen auf die Werkzeugkomponente abgestimmten Schutz dar. Unterschiedliche Schichthöhen von bis zu 200 µm können an einem Bauteil realisiert werden. Zudem sind in der Schicht Hartstoffpartikel eingelagert, wodurch laut Hersteller eine exzellente Verschleißbeständigkeit erreicht wird.

Schmelzmetall Deutschland auf der [wfb], Stand E 14

Unternehmensinformation

Schmelzmetall Deutschland GmbH

Raiffeisenstr. 8
DE 97854 Steinfeld
Tel.: 09359 9720-0
Fax: 09359 9720-40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen