nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.09.2013

Hiwin: LMF-Linearmotoren

Wasserkühlung erhöht die Leistungsfähigkeit

Besonders für den Einsatz in Werkzeugmaschinen hat Hiwin seine LMF-Linearmotorenreihe konzipiert. Die Serie besitzt einen Anschluss zur Wasserkühlung, wodurch der Linearmotor mit einer höheren Stromstärke betrieben werden kann, was die Dauerkräfte um bis zu 50 % erhöht.

Linearmotoren aus der LMF-Serie von Hiwin

Leistungsfähig: Mit Dauerkräften bis 7000 N sowie mit Spitzenkräften bis fast 13.000 N warten die Linearmotoren aus der LMF-Serie von Hiwin auf

Die LMF-Einheiten bieten Dauerkräfte bis 7000 N sowie Spitzenkräfte bis fast 13.000 N. Die dreiphasigen, eisenbehafteten Linearmotoren bestehen im Wesentlichen aus einem Primärteil (Forcer) mit bewickeltem Blechpaket sowie einer integrierten Wasserkühlung und einem Sekundärteil mit Permanentmagneten (Stator). Die Wasserkühlung leitet Wärme aus dem Bearbeitungsraum ab.

Standardmäßig werden die Magneten der Statoren mit einem vibrations- und ölbeständigen Epoxidharz vergossen und so vor mechanischer Beschädigung geschützt. Für besonders schwierige Umgebungsbedingungen liefert der Hersteller auch eine optionale, maximal drei Meter lange Edelstahlabdeckung. Durch eine spezielle Anordnung der Permanentmagneten reduziert sich das Rastmoment auf ein Minimum, so dass die Motoren gute Gleichlaufeigenschaften gewährleisten können. Sie sind CE- und UL-zertifiziert und sind dadurch weltweit einsetzbar.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen