nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.07.2013

Handtmann-HBZ ›Trunnion‹ für unterschiedliche Materialien

Arbeitet mit Alu und Titan

Handtmann bietet mit dem 5-Achs-HBZ ›Trunnion‹ eine Baureihe an, die sich gleichermaßen für die Aluminium- wie auch für die Titan-Bearbeitung eignen soll. Die Maschine kann Werkstücke mit maximalem Durchmesser von 850 x 1.300 x 1.700 mm bearbeiten.

Handtmann HBZ Trunnion

Saubere Sache: Die horizontal angeordnete Spindel ermöglicht den automatischen Abtransport von Spänen und Kühlmittel vom Werkstück.

Um die beiden sehr unterschiedlichen Materialien zerspanen zu können, hat der Hersteller den Maschinenaufbau überarbeitet und stellt eine besonders große Auswahl an Spindeln bereit, die je nach Material- und Bearbeitungsanforderung auswählbar sind. Steife Werkzeugschnittstellen (HSK 100) ermöglichen den Einsatz von Spindeln mit sehr hohem Drehmoment, wie es die Bearbeitung von Titan verlangt. So können Stahl und Titan auf der HBZ Trunnion 80 mit max. 430 Nm bearbeitet werden; auf der HBZ TR 120 und HBZ TR 160 mit max. 1.010 Nm. Für die Aluminium-Bearbeitung werden Hochleistungsspindeln eingesetzt, womit bei höchstens 30.000 U/min eine Spindelleistung von max. 125 kW erreichbar ist.

Die horizontale Bearbeitung sowie ein groß dimensionierter Späneförderer unterstützen das hohe Späneaufkommen. Das System lässt sich aufgrund der Spindelvielfalt auch individuell an die jeweiligen Anforderungen anpassen. Zur Überwachung und Optimierung aller Prozesse wird das Handtmann Spindle Monitoring System eingesetzt; als Steuerungen sind Siemens 840D SL und Heidenhain TNC640 möglich.

Handtmann A-Punkt Automation auf der EMO, Halle 12, Stand D04

Unternehmensinformation

bavius technologie GmbH

Eisenbahnstr. 17
DE 88255 Baienfurt
Tel.: 0751 5079-0
Fax: 0751 5079-849

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen