nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.11.2013

Handspannfutter ›Rota-S flex‹ von Schunk

Flexibles Leichtgewicht für Fräs-Drehmaschinen

Schunk hat besonders für Anwender, die auf Fräs-Drehmaschinen ein möglichst breites Werkstückspektrum bearbeiten wollen, das flexible Handspannfutter ›Rota-S flex‹ entwickelt. Es kombiniert das Drehfutter der Baureihe Rota-S plus mit verlängerten Führungsbahnen und verwandelt diese in leichte und zugleich besonders flexibel einsetzbare Großfutter.

Handspannfutter ›Rota-S flex‹ von Schunk in Anwendung

Leichtgewicht: Das Handspannfutter ›Rota-S flex‹ von Schunk wiegt bis zu 60 % weniger als konventionelle Drehfutter und deckt einen großen Spannbereich ab. Das System kann den Einsatzbereich von Fräs-Drehmaschinen um ein Vielfaches erweitern.

Im Vergleich zu konventionellen Drehfuttern für große Spanndurchmesser sinkt das Gewicht mit dem neuen System um bis zu 60 %. Bei identischer Tischbelastung lassen sich so deutlich schwerere Werkstücke bearbeiten. Zudem bleibt aufgrund der geringen Bauhöhe viel Platz für Werkstück und Werkzeuge. Zur Bearbeitung kleiner Teile wiederum kann der Anwender die verlängerten Führungsbahnen einfach demontieren, wobei die Werkstücke im Vergleich zur Spannung auf konventionellen Großfuttern besser zugänglich sind.

Die Spannlösung gibt es in den Baugrößen 700, 1000 und 1200 für die Handspannfutter Rota-S plus und Rota-S plus 2.0 der Größen 315, 400 und 500. Ohne Aufsatzbacken wiegt das System 170 kg, 360 kg beziehungsweise 490 kg. Rota-S flex lässt sich mit zahlreichen Spannbacken aus dem 1.200 Typen umfassenden Standard-Spannbackenprogramm von Schunk kombinieren.

Schunk auf der Euromold, Halle 8, Stand C70

Unternehmensinformation

Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

Bahnhofstr. 106-134
DE 74348 Lauffen (am Neckar)
Tel.: 07133 103-0
Fax: 07133 103-2160

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Januar 2018

Additive Fertigung: Produktneuheiten und Highlights von der formnext

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen