nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.01.2014

Haimer: Wuchtzubehör für Schleifscheiben

Auswuchten als Schlüssel zu höherer Produktivität

Haimer präsentiert zur Grindtec seine jüngsten Entwicklungen im Bereich hochpräziser Werkzeugaufnahmen, Wuchtmaschinen und Zubehör. Speziell zum Thema Auswuchten von Schleifscheiben stellt das Unternehmen sein mit Schleifscheibenaufnahmen, Distanzringen und Wuchtadaptern komplettiertes Produktprogramm vor.

Die Wuchtmaschinen-Serie ›Tool Dynamic‹ soll sich laut Haimer mit ihren verschiedenen Modellen unter anderem ideal für das Auswuchten von Schleifscheiben eignen. Um den Wuchtvorgang möglichst effizient und einfach zu gestalten, sind auch spezielle Zubehörteile im Angebot. So offerieren die Wuchtspezialisten Schleifscheibenaufnahmen für Deckel-, Reinecker- und Rollomatic-Werkzeugschleifmaschinen. Sie vereinfachen im Zusammenspiel mit maßgeschneiderten Adaptern den Spannvorgang in der Wuchtmaschine, wie der Hersteller betont.

Hartmetalloberflächen, geschliffen mit gewuchteter bzw. ungewuchteter Schleifscheibe

Die Vergrößerung bringt es an den Tag: sichtbarer Unterschied zweier Hartmetalloberflächen, geschliffen mit gewuchteter bzw. ungewuchteter Schleifscheibe.

Von entsprechender Software geführt, gestaltet sich das Wuchten bei der Erstmontage eines Schleifscheibenpakets als unkompliziert: Zunächst wird die erste Scheibe auf den Dorn gespannt, eine Distanzscheibe eingefügt und die Mutter festgezogen. Nach dem Messen der Unwucht wird sie beispielsweise durch axiales Bohren korrigiert. Anschließend spannt man die zweite Scheibe auf den Dorn, markiert auf beiden Scheiben die Position als Bezugspunkt und führt wiederum das Wuchten aus. Mit jeder weiteren Scheibe wird ebenso verfahren. Wenn alle Scheiben aufgespannt sind, ist das Grobwuchten abgeschlossen und das komplette System kann – zum Beispiel mittels Wuchtschrauben – feingewuchtet werden.

Haimer auf der Metav 2014 in Halle 14, Stand B61 und auf der Grindtec in Halle 7, Stand 7058

Unternehmensinformation

Haimer GmbH

Weiherstr. 21
DE 86568 Igenhausen
Tel.: 08257 9988-0
Fax: 08257 1850

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen