nach oben
13.01.2016

Große Bauteile präzise erodieren

Makino: Drahterodiermaschine U86 mit Hyper-i-Steuerung

Die Drahterodiermaschine U86 von Makino soll Maßstäbe in der Bearbeitungsgenauigkeit setzen. Die Bedienung über die Steuerung Hyper i gestaltet sich intuitiv. (Bild: Makino)

Für Stanzwerkzeuge, Spritzgussformen oder Flugzeug-Triebwerksteile eignet sich die überarbeitete Hochpräzisions-Drahterodiermaschine U86 von Makino. Die Maschine ist auf die vielfältige und genaue Bearbeitung großer Teile in durchgängigen Arbeitsabläufen ausgelegt.

Schlüsseltechnologien von Makino wie H.E.A.T. (High Energy Applied Technology) und Hyper Cut machen eine mannlose Fertigung über mehrere Stunden möglich. Die Maschine soll mit einem beispielhaft niedrigen Drahtverbrauch auskommen und wirbt außerdem mit minimalem bis komplett eliminiertem Drahtbruch. Makino attestiert der U86 eine besonders steife Maschinenstruktur, die eine hohe Genauigkeit des Stichmaßes und optimale Geradheit bei Bauteilen mit Maßen von 800 x 600 x 500 mm ermöglicht.

Auch unerfahrene Maschinenbediener können mit der neuen Generation der Hyper-i-Steuerung von Makino hervorragende Ergebnisse erzielen, betont der Hersteller. Die Bedienung der Hyper i ist mit Tippen, Ziehen, Großziehen und Wischen intuitiv ausgelegt und an Smartphone und Tablet angelehnt. So wird Drahterodieren in der Teilefertigung auch als neuer Prozess problemlos möglich.

Unternehmensinformation

MAKINO Europe GmbH

Essener Bogen 5
DE 22419 Hamburg
Tel.: 040 298-09211
Fax: 040 298-09400

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen