nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.04.2013

Fräswerkzeuge

Dreimal neu

Zirkularfräser für größere Nuttiefen erweitert.

Zirkularfräser für größere Nuttiefen erweitert.

Die Paul Horn GmbH stellt drei Neuheiten für Werkzeugsysteme vor, die den Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeugmarkt bereichern sollen. Das Systemwerkzeug DAH37 wird um die Sorte SC6A erweitert. Sie eignet sich laut Hersteller insbesondere zum Schruppen von Stahl. Das zähe Substrat ist CVD-beschichtet und für hohe Belastungen und thermische Beanspruchung gedacht. Eine glatte Oberfläche der Schneiden soll zudem die Bildung von Aufbauschneiden verhindern. Das Frässystem ist mit verschiedenen Schneidkreisdurchmessern als Messerkopf, Aufschraubfräser und Aufsteckfräser lieferbar. Ein großer Radius an der Hauptschneide der dreischneidigen Wendeschneidplatte soll zusätzlich für einen weichen Schnitt bei einer guten Schnittaufteilung sorgen. Je nach Werkstückstoff sind Schnitttiefen bis zu 1,2 mm und Vorschübe bis zu 3 mm pro Zahn möglich. Das modulare Frässystem DG wurde durch neue Schneideinsätze erweitert. Beim DG10 gibt es nun Nutfräser für schmale und tiefe Nuten mit Breiten von 1 bis 3 mm. Der Schneidkreisdurchmesser ist zudem mit beliebiger Zähnezahl und Zahnform bis 30 mm lieferbar.

Vorschubfräser durch neue HM-Sorte SC6A ergänzt.

Vorschubfräser durch neue HM-Sorte SC6A ergänzt.

Die Hartmetallsorte und die Beschichtug können, laut Hersteller, an jede Berabeitungsaufgabe und jeden Werkstoff angepasst werden. Speziell für den Einsatz bei CFK-Werkstoffen wurde ein weiterer Fräser konzipiert. Er weist eine Diamantbeschichtung auf. Die zweigeteilte Ausführung aus Stahlschaft und HM-Wechselkopf soll für eine hohe Steifigkeit und Rundlaufgenauigkeit sorgen. Das Werkzeugsystem DCX hat Horn nun um größere Nuttiefen erweitert. Es ist besonders für tiefe und schmale Nuten geeignet. Je nach Schneidkreisdurchmesser verfügen die Zirkularfräser über 7 bis 15 Zähne. Die Frästiefen wurden erhöht, um den Einsatzbereich zu erweitern. Die Zirkularfräser der HM-Sorte können als Alternative zu sägeblattbestückten Fräsaufnahmen dienen.

Modulares Frässystem mit neuen Schneideinsätzen bestückt.

Modulares Frässystem mit neuen Schneideinsätzen bestückt.

Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071 7004-0
Fax: 07071 72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen