nach oben
02.06.2020

Fräsen statt Erodieren

Fräser fürs Hartmetallfräsen von Zecha

Haben kein Problem mit harten Werkstoffen: Die Fräser der Marlin-Familie © Zecha

Haben kein Problem mit harten Werkstoffen: Die Fräser der Marlin-Familie © Zecha

Hartmetallen mit Härten zwischen 900 und 2200 HV sowie sehr hoher Verschleißfestigkeit und Wärmehärte stieß die mechanische Bearbeitung bislang an ihre Grenzen. Mit der aufwendigen Elektrodenherstellung, den langen Bearbeitungszeiten und der notwendigen Nachbehandlung für hohe Oberflächengüten ist das Erodieren dabei eines der kostenintensivsten Prozesse im Werkzeug- und Formenbau. Die Fräser-Familie Marlin von Zecha ermöglicht jedoch das wirtschaftliche Fräsen von Hartmetallen mit komplexen 3D-Konturen.

www.zecha.de

Unternehmensinformation

Zecha GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrikation

Benzstraße 2
DE 75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232 3022-0
Fax: 07232 302225

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen