nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.08.2014

Fast 40 Prozent mehr Standzeit beim Gewindefräsen

Walter: Fräser ›TC610‹ und ›TC611‹

Mirko Merlo, Walter-Vorstandsvorsitzender

Mirko Merlo, Walter-Vorstandsvorsitzender: »Perfektion und Präzision bleiben natürlich die Grundvoraussetzung in der Zerspanung. Aber Quantensprünge in Effizienz und Produktivität bringen nur Werkzeugkonzepte, die ganzheitliche Lösungen für die Wertschöpfungskette unserer Kunden bieten. Walter blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Zerspanungstechnik zurück und wird wegweisende Lösungen auf der AMB vorstellen.«

Auf bis zu 40 % mehr Standzeit zielt die neue Produktfamilie Walter Prototyp ›TC610‹ bzw. ›TC611‹ beim Gewindefräsen. Die beiden Fräsertypen in zwei Sorten sollen ein spürbares ›Mehr‹ an Performance und Prozesssicherheit bieten.

Der Walter-Prototyp ›TC610‹ in der Sorte WB10RD im Einsatz bei der Außenbearbeitung.

Im Spezialbereich der Gewindefräser kommen Werkzeugqualität und Prozesssicherheit eine besonders hohe Bedeutung zu. Somit hat Walter die beiden Gewindefräsertypen in seine ebenfalls neu eingeführte Produktlinie ›Walter Supreme‹ eingereiht. Die Reihe steht für höchste Qualität im Sortiment des Tübinger Werkzeugspezialisten. Supreme-Werkzeuge kommen zum Einsatz, wenn sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten, maximale Standzeiten und höchste Zuverlässigkeit gefragt sind.

Die beiden nun vorgestellten Fräser ›TC610‹ und ›TC611‹ sind in zwei ebenfalls neuen Sorten verfügbar: WB10RD und WJ30RC. Beide Varianten sind universell einsetzbar für Materialien der Gruppen ISO P, M, K, N und S. Der Unterschied liegt im verschieden ausbalancierten Verhältnis zwischen Prozesssicherheit und Standzeit für unterschiedliche Bearbeitungssituationen. Die Sorten sind auch optisch klar unterscheidbar: WB10RD mit goldener und WJ30RC mit schwarzer Oberfläche.

Walter AG auf der AMB 2014, Halle1, Stand G32

zusätzliche Links
Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Str. 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071 701-0
Fax: 07071 701-645

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
November 2018

Automatisierung: Best-Practice-Beispiele, Ideen und Entdeckungen

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen