nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.10.2014

Einkomponententeile mit verkürzter Zykluszeit spritzen

Zahoransky: ›SCPS-Light‹-Werkzeug und ›Flex‹-System

Das SCPS-Flex-Werkzeug ist eine Weiterentwicklung des Light-Werkzeugs von Zahoransky.

Abgeleitet von den Mehrkomponenten-Paternoster-Werkzeugen haben die Entwickler von Zahoransky das ›SCPS-Light‹-System speziell für Einkomponententeile konzipiert. Ein zykluszeitneutrales Auslagern von Arbeitsschritten außerhalb des Werkzeugs ist die Stärke der neuen Werkzeuge. So kann zum Beispiel das Montieren oder Kühlen außerhalb des Werkzeugs stattfinden. Der Vorteil durch das Auslagern von Arbeitsschritten liegt im beträchtlichen Reduzieren von Zykluszeit.

Aufgrund ihrer besonderen Bauart sind die Werkzeuge kaum größer als Standardformen und passen so in jede Standard-Spritzgießmaschine. Außerhalb des Werkzeugs lassen sich zykluszeitneutral Einlege-/Metallteile in Kassetten beladen und dem Spritzgießwerkzeug zuführen sowie die fertigen Spritzeile entnehmen. Anstelle von Montagearbeiten oder dem Einlegen von Metallteilen kann die externe Station auch zum Kühlen der Spritzteile genutzt werden.

Eine Weiterentwicklung der SCPS-Light-Werkzeuge ist das SCPS-Flex-System. Diese Werkzeuge besitzen mehrere Stationen zum Auslagern von externen Arbeitsschritten. Dabei dient die erste Station beispielsweise dem Einlegen von Metallteilen. Nach der Entnahme der Vorspritzlinge können diese in der zweiten Station über einen gesamten Maschinenzyklus gekühlt und eventuell weiter verarbeitet werden. Im nächsten Schritt spritzt man die Teile fertig, verbringt sie in Station drei, wo sie ein Roboter entnimmt.
Dieses modulare System lässt sich durch weitere Stationen flexibel erweitern. Die Zahoransky-Steuerung kommuniziert mit der Spritzgießmaschine über eine Euromap-Schnittstelle.

Unternehmensinformation

Zahoransky Automation & Molds GmbH

Bebelstr. 11a
DE 79108 Freiburg
Tel.: 0761 7675-0
Fax: 0761 7675-142

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2020

zum Special

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen