nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.09.2015

Effiziente Schruppbearbeitung

Hochleistungsschruppen: Volumill für Siemens NX sorgt für optimierte Werkzeugwege. (Bild: Conmatix)

Bis zu 99 Prozent des Materialabtrags in der spanenden Fertigung finden in der Schruppbearbeitung statt. Um hierbei die Produktivität zu optimieren, gibt es jetzt den Volumill Hochleistungsschruppzyklus für Siemens NX. Die patentierte Werkzeugweg-Technolgogie ist so ausgelegt, dass die Werkzeuge dauerhaft mit einer konstanten Spandicke im Eingriff sind. Diese günstigen Schnittbedingungen sorgen dafür, dass das Werkzeug und die Maschine stets ausgelastet sind und in ihrer Komfortzone eingesetzt werden. Außerdem kann die komplette Schneidenlänge der Werkzeuge ausgenutzt werden, wodurch man extrem hohe Zeitspanungsvolumina erreicht.

Conmatix Engineering Solutions gibt an, dass sich mit der Software eine Reduzierung der Maschinenlaufzeiten von bis zu 80 Prozent realisieren und sich die Werkzeugstandzeit um Faktor 8 verlängern lässt.

Der Einsatz von Volumill ist mit allen Teilegeometrien und weichen sowie harten Werkstoffen möglich. Die nahtlose Integration in Siemens NX CAM ist für die NC-Programmierung von Vorteil, da hier im gewohnten Umfeld und mit bereits bekannten Funktionen gearbeitet werden kann. Einfache Bedienbarkeit steht dabei im Vordergrund.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen