nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.11.2016

Datron-CNC-Technologie für Segelflugmodelle

Was High-Speed-Fräsen und Segelfliegen vereint

Martin Weberschock (Pilot), Frank Thomas und Helmut Edenhofer (von links, © Datron)

Ein vom südhessischen Maschinenbau-Spezialisten Datron neu entwickeltes Segelflugmodell erzielte beim Lippeweiden Pokal 2016 auf Anhieb den dritten Platz unter den insgesamt 57 erfahrenen Teilnehmern.

Nicht nur das technische und feinmotorische Geschick des international renommierten Modell-Piloten Martin Weberschock war der Schlüssel zum Sofort-Erfolg, sondern auch die zukunftsweisende Konstruktion und Umsetzung des Modell-Prototyps.

MLCube LS erreicht hohe Oberflächengüte

Die ausgeklügelt geplante Herstellung hatte es nämlich in sich. Mittels einer hochpräzisen Datron MLCube LS Fräsmaschine mit Linearmaßstäben wurden die Urmodelle der Plexiglasformen mit einer quasi nachbearbeitungsfreien Oberflächengüte gefertigt.

Plexiglasform © Datron

Plexiglasform © Datron


Damit konnten die zuvor erfolgten hochkomplexen aerodynamischen Berechnungen optimal in entsprechende Fräsgeometrien umgesetzt werden. Von den dabei entstandenen Urmodellen nahmen die Datron Modell-Konstrukteure dann Plexiglas-Formen der einzelnen Komponenten ab, aus denen das Flugmodell aus Kohlefasern gefertigt wurde.

Maschinen für den Prototypen- und Formenbau

In der Wettbewerbsklasse der ferngelenkten Flugmodelle mit einer Spannweite um die drei Meter (F3B) setzt die Datron AG damit neue Maßstäbe. Gleichzeitig beweist sich das innovative Maschinenbauunternehmen damit als Anbieter von High-Tech Produkten, die sich ideal für den Prototypen- und Formenbau eignen. Das Ergebnis ist mit dem bloßen Auge ersichtlich: Datron-Kunden erhalten bei der Herstellung anspruchsvoller Bauteile hochpräzise und quasi nachbearbeitungsfreie Ergebnisse.

Maschine für die Kleinserie

In kleinerer Skalierung bietet Datron mit der 3-Achs Fräsmaschine Datron neo, die ihre offizielle Weltpremiere auf der AMB 2016 feierte, eine innovative Produktlösung für Kleinserien und den Prototypenbau. Basierend auf dem Plug & Play-Prinzip lässt sich das kompakte Allroundtalent über die neue Software Datron next auch ohne jahrelange CNC-Fräserfahrung steuern.

zusätzliche Links
Unternehmensinformation

Datron AG

In den Gänsäckern 5
DE 64367 Mühltal
Tel.: 06151 1419-0
Fax: 06151 141929

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Oktober 2018

Industrie 4.0: Werkzeug- und Formenbauer auf dem Weg zur Smart Factory

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen