nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.10.2015

Concept Laser: ‚AM Factory of Tomorrow‘ zur formnext

3D-Metalldruck von ‚Industrie 4.0‘

Frank Herzog, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Concept Laser

Frank Herzog, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Concept Laser, ist überzeugt: „Nun stehen für die Anwender digitale Vernetzung und Automation im Fokus.“

Digitale Vernetzung und die Automatisierung der additiven Fertigung stellt Concept Laser in den Fokus seines Messeauftritts auf der formnext powered by TCT. Zum einen will das Unternehmen die gesamte Prozesskette der additiven Fertigung mit ihren unterschiedlichen Facetten darstellen, zum anderen ein ganzheitliches Maschinenkonzept unter dem Stichwort ‚AM Factory of Tomorrow‘.

Hinter diesem Schlagwort verbirgt sich nicht nur der dezentrale Ansatz von regionalen Druckzentren rund um den Globus – damit sind auch gezielte Maßnahmen zur Steigerung der Produktivität in der Serienfertigung gemeint. Es geht um die Ausnutzung des digitalen Potenzials für eine industrielle Prozess- und Anlagengestaltung im Sinne des Ansatzes von Industrie 4.0.

Der formnext-Messeauftritt von Concept Laser: An Informationsinseln präsentiert sich die Welt des pulverbettbasierten Laserschmelzens mit Metallen.

Dazu formuliert Concept Laser drei wesentliche Aspekte: Digitale Vernetzung der Anlagentechnik, Einbindung in das Produktionsumfeld und Automatisierung der Prozesse – so soll die Serienfertigung von morgen aussehen. In diesem Zusammenhang wird ein völlig neues Maschinenkonzept gezeigt, welches diese Aspekte aufgreift und umsetzt.

Concept Laser auf der formnext: Halle 3.1, Stand E40

zusätzliche Links
Unternehmensinformation

Concept Laser GmbH

An der Zeil 8
DE 96215 Lichtenfels
Tel.: 09571 -1679251
Fax: 09571 -1679299

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen