nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.09.2014

›Closed-Loop-Manufacturing‹ optimiert sich selbst

Makino und Alicona auf der AMB 2014

Zur AMB 2014 hat Makino mit Hilfe eines Alicona-Messgerätes die Bearbeitungsgenauigkeit seiner Maschinen gezeigt.

Um die hohe Fertigungsgenauigkeit des Präzisions-Mikrobearbeitungszentrums ›iQ300‹ zu demonstrieren, hat Makino zur diesjährigen AMB die hochauflösende 3D-Oberflächenmesstechnik von Alicona eingesetzt. Der Werkzeugmaschinenhersteller hat auf diese Weise die Möglichkeiten von Qualitätssicherung und Prozessoptimierung demonstriert.

»Mit Alicona überprüfen wir einfach und schnell die Fertigungsgenauigkeit der sehr feinen, komplexen Teilegeometrien, die mit unserem Präzisions-Mikrobearbeitungszentrum iQ300 produziert werden«, erklärt Andreas Walbert, Head of Marketing & Produkt Planning bei Makino Europe. Die beiden Unternehmen haben außerdem ein Produktionskonzept für die EDM-Fertigung entworfen. Mit der sogenannten ›Closed-Loop-Manufacturing‹-Maschine – einer EADF2 von Makino mit integriertem, optischem 3D-Messsensor von Alicona – steht der Industrie eine sich selbst optimierende Produktion zur Verfügung.

Die Messung der Fertigungsteile erfolgt dabei direkt in der Maschine. Mögliche Abweichungen zur Sollgeometrie werden unmittelbar und ohne Ausspannen direkt an die Steuerung kommuniziert, die ihre Fertigungsparameter für die weitere Bearbeitung entsprechend anpasst. Mit dem geschlossenen Kreislauf, bestehend aus Bearbeitung-Messung-Adaptierung-Bearbeitung lässt sich laut Hersteller eine bis zu vierfache Steigerung der Produktionsgenauigkeit erreichen.
Produziert und vertrieben wird diese Technik von Alicona Manufacturing, einem Joint Venture zwischen Alicona und dem amerikanischen Mikro- und Präzisionsfertigungsspezialisten EDM Department Inc.

Unternehmensinformation

Alicona Imaging GmbH

Dr.-Auner-Straße 21a
AT 8074 RAABA/GRAZ
Tel.: +43 316 403010-700
Fax: +43 316 403010-711

MAKINO Europe GmbH

Essener Bogen 5
DE 22419 Hamburg
Tel.: 040 298-09211
Fax: 040 298-09400

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Dezember 2018

IT-Systeme: Was sie können, wie sie nutzen. Beispiele aus der Praxis des Werkzeugbaus.

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen