nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.02.2013

CAD/CAM

Hochgeschwindigkeits-Schruppen

Die Esprit Software von DP Technology bringt eine CAM-Programmierung auf den Markt, die eine neue Art des Schruppens ermöglichen soll. Mithilfe optimierter Werkzeugwege soll so in kurzer Zeit ohne Qualitätsverlust mehr Material entfernt werden.

CAD/CAM

CAD/CAM

Die sogenannte ›Profit Milling‹-Strategie kombiniert Eingriffswinkel, Zerspanungsvolumen, seitlichen Schnittdruck und Maschinenbeschleunigung zu einer neuen Technologie. Laut DP Technology kann damit die Zykluszeit auf Dreiviertel der herkömmlichen Zeit reduziert werden, gleichzeitig verfünffache sich die Werkzeugstandzeit. Neben einer verkürzten Programmierzeit und der Verringerung des Energieverbrauchs soll auch die Produktivität gesteigert werden, sogar bei Maschinen mit geringer bis mittlerer Spindelleistung. Profit Milling ist für 2 1¼2-, 3-, 4-, und 5-Achs-Schruppbearbeitungen verfügbar.

Es ist ein Hochgeschwindigkeitsschruppzyklus, der es ermöglicht, mit größerer Tiefenzustellung bei gleichzeitig erhöhtem Vorschub zu fräsen. Der Werkzeugweg wird aus Zerspanungsvolumen und seitlichem Schnittdruck errechnet, hält aber den Werkzeugeingriffswinkel und den Materialabtrag in einer definierten Bandbreite.

Die Vorschubgeschwindigkeit wird dynamisch an den Werkzeugweg angepasst und dieser entsprechend der Maschinenfähigkeiten optimiert. Profit Millling verwendet eine Art ›Ecken nachfräsen‹. So wird weniger Material in Ecken abgenommen, um ein Rattern zu vermeiden, und der Werkzeugeingriffswinkel wird konstant gehalten.

Unternehmensinformation

DP Technology Germany GmbH

Kirschäckerstraße 23
DE 96052 Bamberg
Tel.: 0951 299526-0
Fax: 0951 299526-29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
August 2018

Zerspanung: "Geld wird nur verdient, solange Späne fliegen."

Mehr

Favoriten der Leser
Jobbörse für Fachkräfte

Täglich die neuesten Stellenangebote für Formenbauer und Werkzeugmacher aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen